Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rotary Club Schwerte verleiht "Jugendpreis Gemeinsinn"

Gemeinsinn vor Eigennutz

Aylin Schäfer, Marie Schmieding und Sophie Schonert haben für das Elsebad gesammelt. Tim Luhmann setzt sich gegen Nationalsozialismus ein, Agnetha Peters trainiert Handballkinder und Christian Höppner leitet die Pfadfinder. Vor allem aber sind sie alle Preisträger.

SCHWERTE

von Ruhr Nachrichten

, 25.05.2011
Rotary Club Schwerte verleiht "Jugendpreis Gemeinsinn"

Die Rotarier gratulierten den jungen Preisträgern der Aktion "Gemeinsinn".

Zum 9. Mal in Folge verlieh der Rotary Club Schwerte in Haus Ledendecker seinen alljährlichen „Jugendpreis Gemeinsinn“ an Schwerter Jugendliche, die sich für das Gemeinwohl eingesetzt haben. Der Rotary Club Schwerte sieht einen seiner Schwerpunkte im sozialen Bereich darin, Jugendliche auszuzeichnen, die sich in besonderer Weise für das Gemeinwohl einsetzen und sich auch in ihrer Freizeit für gemeinschaftliche Ideale engagieren. In diesem Sinne wandte sich Rotary Schwerte an etliche Institutionen mit der Bitte, Jugendliche zu benennen, die sich im vergangenen Jahr in besonderer Weise in sozialen Belangen engagiert und ausgezeichnet haben.

Eine eigens eingesetzte Jury hatte nun die Qual der Wahl, unter den vorgeschlagenen Jugendlichen eine Auswahl zu treffen und Preise zu vergeben. Alle Genannten wussten zu überzeugen, und nach intensiver Diskussion wurden ein Sonderpreis, zwei Ehrenurkunden und ein Hauptpreis verliehen. Der Sonderpreis war mit einem Gutschein von Intersport, die Ehrenurkunden mit Büchergutscheinen verbunden; der Hauptpreis war mit 250 Euro dotiert. Der Hauptpreis ging an Christian Höppner. Der Schüler der 12. Klasse der Gesamtschule erhielt den Preis für sein jahrelanges und überaus erfolgreiches Engagement im Bereich der Schülerverwaltung und in seiner Eigenschaft als Jugendleiter der Pfadfinderschaft St.Georg.Aylin Schäfer, Marie Schmieding und Sophie Schonert aus der Klasse 7a der Realschule am Stadtpark erhielten den Sonderpreis für ihre originelle Sammelaktion für das überflutete Elsebad, bei der ein Planschbecken eine wichtige Rolle spielte. Mit einer Ehrenurkunde wurde Tim Luhmann ausgezeichnet. Er ist Schüler der 7. Klasse der Gesamtschule Schwerte. Er erhielt den Preis für seine Aktivitäten in dem Schulprojekt „Schwerte im Nationalsozialismus“. Eine weitere Ehrenurkunde wurde Agnetha Peters verliehen. Sie studiert Germanistik und Sport und bekam den Preis für ihr Engagement in der Arbeit mit Jugendlichen im Handballsport.

Lesen Sie jetzt