Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nur 16 Kinder wollen zur Hauptschule

Neuanmeldung

Der Eintracht-Hauptschule laufen die Schüler in Scharen davon. Gerade einmal noch 16 Kinder wurden zum neuen Schuljahr 2011/12 für die Klasse fünf angemeldet - der Trend geht zur Realschule. Die Suche nach Gründen dauert nicht lang.

SCHWERTE

von Von Reinhard Schmitz

, 18.05.2011
Nur 16 Kinder wollen zur Hauptschule

Der Hauptschule in Schwerte laufen die Schüler davon. Nur mit Ausnahmegenehmigung wäre eine neue 5. Klasse möglich.

Im vergangenen Jahr seien noch 38 Anmeldungen an der Hauptschule gezählt worden, berichtete Ulrike Schulte dem Ausschuss für Schule, Sport und Infrastruktur.

Als Erklärung für diesen drastischen Schülerschwund evermutete die Leiterin der städtischen Schulverwaltung den Wegfall der verbindlichen Laufbahn-Empfehlung der Grundschullehrer. Offensichtlich tendierten deshalb viele Eltern dazu, ihre Kinder lieber zu der benachbarten Realschule Am Bohlgarten zu schicken. Für diese These spricht, dass dort die Anmeldezahlen im Jahresvergleich von 44 auf 74 gestiegen seien.Die Eintrachtschule kann - so Ulrike Schulte - jetzt nur noch mit einer Ausnahmegenehmigung der Arnsberger Bezirksregierung eine neue Eingangsklasse bilden. Diese wird mit vier Integrativkindern auf eine Stärke von insgesamt 20 Schülern aufgestockt.

  • Realschule am Stadtpark 50 Schüler
  • Gesamtschule 118
  • Friedrich-Bährens-Gymnasium 121
  • Ruhrtal-Gymnasium 126

Insgesamt werden nach den Sommerferien damit 505 Fünftklässler auf die weiterführenden Schulen wechseln.

Lesen Sie jetzt