Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jugendliche engagieren sich für Jugendliche in Indien

SCHWERTE "Nachwuchs"- Initiative für Indien nimmt Formen an: Zum ersten Mal hat sich jetzt die Jugendabteilung des Vereins "Hilfe für Adimali" getroffen.

20.11.2007
Jugendliche engagieren sich für Jugendliche in Indien

Erstmals hat sich die neu gegründete Jugendabteilung des Vereins „Hilfe für Adimali“ getroffen.

Der Verein, der seit Juni dieses Jahres besteht, unterstützt die Arbeit von Schwester Aquina im Morning Star Medical Centre in Adimali, Süd-Indien. Die (bisher) neun Jugendlichen wollen in Zukunft als beitragsfreie Mitglieder den Verein unterstützen und vielleicht selbst einmal im Morning Star Medical Centre tätig werden, um Erfahrungen und neue Eindrücke zu sammeln.Bericht über sechswöchiges Praktikum Nach einer kurzen Begrüßung durch den Vorsitzenden Sebastian Karthikapallil und Kassenwart Michael Schlabbach hielt Maria Wolfgart, Medizinstudentin in Münster, einen Bildervortrag über ihr sechswöchiges Praktikum im Sommer im Krankenhaus in Adimali. Laut Karthikapallil soll das Ziel der neu gegründeten Gruppe sein, das Interesse für solche Projekte und auch für das Land an sich früh zu wecken, und bei eventuell geplanten Praktika zu unterstützen und beraten. Jugendliche sind voll in den Verein integriert Des Weiteren sind gemeinsame Aktionen geplant. Die Jugendlichen werden dabei voll in den Verein integriert und durch ihre beiden Sprecher Maria Wolfgart und Bibin Kannanpalackal, die auch an den Sitzungen des Vereinsvorstandes teilnehmen, über alles informiert. Wer Interesse hat, sich als Jugendlicher für Jugendliche in Indien zu engagieren, kann sich jederzeit bei Maria Wolfgart per E-Mail melden (mwolfgart@aol.com) und erfährt dann alles Weitere über die kommenden Termine des Vereins.

Lesen Sie jetzt