Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jeder Bogen zählt: Gabi Klatt befragt Auserwählte

Zensus 2011

Gabi Klatt ist eine von 46 Schwerter Erhebungsbeauftragten beim Zensus 2011. Am Montag beginnen die Ehrenamtlichen mit ihren Befragungen – die Anschriften wurden vorher per Zufallsverfahren ermittelt. Auch Gabi Klatt wird bis Ende Juli etwa 40 Haushalte besuchen.

SCHWERTE

von Von Anne Petersohn

, 06.05.2011
Jeder Bogen zählt: Gabi Klatt befragt Auserwählte

Dominic Rentzsch aus der Erhebungsstelle trifft mit Interviewerin Gabi Klatt letzte Absprachen für die Zensus-Befragungen. Am Montag geht es los.

Den Befragten wird sie 46 Fragen vorlegen. „Ich bin schon sehr gespannt“, sagt sie. „Damit alles klappt, braucht man eine gute Organisation“, sagt die 48-Jährige. Sie hat Sozialarbeit studiert, koordiniert für einen freien Wohlfahrtsträger den Bereich Migration und Integration. In ihrem Arbeitsalltag habe sie häufig die Erfahrung gemacht, dass statistische Daten die Wirklichkeit nur sehr begrenzt widerspiegelten. „Daran möchte ich etwas ändern.“

Sie hatte viele Konkurrenten Im Auswahlverfahren setzte sich die Schwerterin gegen viele Konkurrenten durch, wurde in Schulungen auf ihre Arbeit vorbereitet. „Wir haben Leute ausgewählt, die voll und ganz hinter der Idee des Zensus stehen“, betont Dominic Rentzsch, Mitarbeiter der Erhebungsstelle im Kreis Unna. „Damit die Befragten erkennen, dass alles seine Richtigkeit hat.“ Es geht unter anderem um Angaben zu Wohnort, Religionszugehörigkeit sowie Beruf und Ausbildung.

Lesen Sie jetzt