Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schwerin macht's: Hallenfußball zieht in die "Arena"

CASTROP-RAUXEL „Wir machen es“ – Peter Wach vom Turnierausrichter Schwerin hat jetzt grünes Licht gegeben: Ihren Stadtmeister 2007 spielen die Castrop-Rauxeler Fußballteams erstmalig und im großen Stil in der Europahalle aus. Die Termine: der 23., 26., 29. und 30. Dezember.

21.11.2007
Schwerin macht's: Hallenfußball zieht in die "Arena"

Peter Wach von der Spvg Schwerin.

Vier Tage und ein volles Rahmenprogramm versprechen die Schweriner Organisatoren, dazu eine Halle, die mit rund 800 Zuschauerplätzen mehr als dreimal soviel Platz bietet wie in den Jahren zuvor – das macht die 25. Titelkämpfe zum Turnier der Superlative. „Das Konzept steht soweit“, sagt Schwerin-Geschäftsführer Wach. Neben dem Publikumsmagnet Seniorenfußball sollen Einlagespiele mit Traditions- und Jugendmannschaften sowie die Frauen mit einem eigenen Turnier die vier Tage ausschmücken. Dazu käme das übliche „Drumherum“ mit Essen, Trinken und Musik.  Peter Wach: „Und ein Sportlerball an den letzten beiden Tagen nach den Begegnungen.“ Soweit die Theorie – in der Praxis haben die „Blau-Gelben“ noch einiges zu tun: Neben Organisation und Aufbau „müssen jetzt erstmal die teilnehmenden Mannschaften ihr Okay geben.“ Die Ausweitung auf vier Tage begründet Wach mit dem engen Zeitplan in den Vorjahren: „Es muss nicht immer husch husch sein, wir wollen das Event locker flockig gestalten.“ Fußball in der Europahalle macht nur der richtige Boden möglich. Das vielzitierte „Geläuf“, so viel ist jetzt klar, kommt von der Herner Eissporthalle im Gysenbergpark.Stimmen aus den Vereinen und weitere Infos finden Sie in der Donnerstagsausgabe der Ruhr Nachrichten.  

Lesen Sie jetzt