Schwere Unwetter in Süddeutschland - ganzer Ortskern überschwemmt

Wetter

Überflutungen und Hochwasser sorgen in Süd- und Südwestdeutschland für zahlreiche Einsätze. In Aach bei Trier wurde der Ortskern überschwemmt, in Saarbrücken eine Stadtautobahn gesperrt.

Trier

04.02.2020, 07:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schwere Unwetter in Süddeutschland - ganzer Ortskern überschwemmt

Der Neckar ist über die Ufer getreten und hat die B37 überschwemmt, die Bundesstraße musste in der Altstadt gesperrt werden. © picture alliance/dpa

Im Süden und Südwesten Deutschlands haben teils orkanartige Böen und teils ergiebiger Dauerregen für zahlreiche Einsätze von Polizei und Feuerwehr gesorgt. In der Gemeinde Aach bei Trier wurde der Ortskern in der Nacht auf Dienstag von einem Bach überschwemmt, wie ein Sprecher der technischen Einsatzleitung des Landkreises sagte.

Menschen im Haus eingeschlossen

Südlich von Trier in Konz wurden Teile eines Hauses überflutet. Dabei wurden mehrere Menschen eingeschlossen, die Feuerwehr befreite sie. Im ganzen Landkreis Trier-Saarburg sperrten Einsatzkräfte überschwemmte Bundes- und Landesstraßen, zudem lief Wasser in mehrere Gebäude. In Saarbrücken sperrte die Polizei am frühen Morgen einen Abschnitt der Stadtautobahn.

In Bayern und Baden-Württemberg gab es der Polizei zufolge zunächst nur kleinere Probleme. In zahlreichen Regionen wurden umgestürzte Bäume gemeldet, vereinzelt waren kleinere Straßen überschwemmt. In der Region Freiburg hatte der Wind Ziegel von zwei Häusern abgedeckt. Für den Morgen und den Vormittag ging die Polizei aber in vielen Regionen noch von einer zunehmenden Zahl an Einsätzen aus.

RND/dpa

Lesen Sie jetzt