Schweinestall mit 2500 Ferkeln abgebrannt - Zwei Menschen verletzt

Brand

Ein Schweinestall in Herne ist am Mittwoch völlig abgebrannt. Ein Mitarbeiter wurde lebensgefährlich verletzt. Die Brandursache ist noch unklar, die Polizei hat bereits eine Vermutung.

Herne

von dpa

, 19.03.2020, 08:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Schweinemastbetrieb in Herne ist am Mittwoch abgebrannt.

Der Schweinemastbetrieb in Herne ist am Mittwoch abgebrannt. © Helmut Kaczmarek

Ein Schweinestall in Herne ist am Mittwoch völlig abgebrannt. 2500 Ferkel kamen laut Polizei ums Leben. Ein Mitarbeiter des Betriebs wurde lebensgefährlich verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der 30-Jährige befand sich einem Polizeisprecher zufolge am Donnerstag weiterhin in Lebensgefahr. Zudem wurde ein verletzter Feuerwehrmann laut der Stadt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Höhe des Sachschadens ist noch unklar

Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Brand kam, wegen dem Teile des Stalls einstürzten. Möglicherweise sei ein technischer Defekt die Ursache gewesen, hieß es. Genaueres sei aber noch unklar.

Ungeklärt ist auch noch die Höhe des Sachschadens. „Den können wir im Moment überhaupt noch nicht beziffern“, sagte ein Polizeisprecher. 80 Feuerwehrleute waren bei dem Brand an der Stadtgrenze zu Bochum im Einsatz.

Lesen Sie jetzt