Rosenmontag: Politik will Auswüchse bekämpfen

Gegen Gewalt und Alkoholmissbrauch

Die Alkohol- und Gewaltexzesse rund um den Rosenmontagszug beschäftigen mittlerweile auch die Politik.

RECKLINGHAUSEN

von Von Alexander Spieß

, 19.03.2014, 12:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Negativrekord: Rotkreuz-Helfer mussten am Rosenmontag 30 betrunkene oder verletzte Jugendliche behandeln. Foto: Jörg Gutzeit

Negativrekord: Rotkreuz-Helfer mussten am Rosenmontag 30 betrunkene oder verletzte Jugendliche behandeln. Foto: Jörg Gutzeit

Lesen Sie jetzt