Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Reis belohnt Heuft und Rosenkranz mit Startelf-Platz

BV Brambauer-Lünen

Fußball-Westfalenligist BV Brambauer erwartet ein entspanntes letztes Spiel. Zum Abschluss gegen Wanne-Eickel geht es nur noch um die goldene Ananas. Immerhin wird ein BVB-Spieler nach langer Verletzung wieder sein Comeback geben.

BRAMBAUER

von Von Marco Winkler

, 27.05.2011
Reis belohnt Heuft und Rosenkranz mit Startelf-Platz

Konstantin Fink (r.), hier mit Patrick Botta, kehrt in den Kasten des BV Brambauer zurück.

Die Schwarz-Weiß-Roten hatten den Klassenerhalt letzte Woche frühzeitig erreicht. „Es ist schön, weil die Anspannung nicht so groß ist, wie zuletzt“, wirkt Trainer Marcus Reis sehr beruhigt, betont aber auch: „Wir wollen gewinnen. Wenn es schief läuft, hängt nicht die Arbeit einer gesamten Saison daran. Der Sicherheitsgedanke ist kleiner geworden.“ Auch für Wanne-Eickel geht es nur noch um die Punktezahl. Entsprechend unbeständig waren die Ergebnisse der Schwarz-Gelben in den letzten Wochen. „Da wurde sicher viel für die neue Saison ausprobiert“, vermutet Reis.

Bei Brambauer wird Konstantin Fink sein Comeback nach langer Verletzungspause im Tor geben. Auch Robin Heuft und Philipp Rosenkranz, die beide den Verein verlassen, werden noch einmal in der Start-Formation stehen. „Es ist kein Geschenk, sondern eine Belohnung, dass in den letzten Wochen stets auf sie Verlass war“, begründete Reis seine Maßnahme. Fehlen wird dagegen Retter Daniel Schaffer. Auch Mehdi Kaplan fällt aus.

Lesen Sie jetzt