Reh sprang plötzlich auf die Straße - Mofafahrer (17) schwer verletzt

Unfall

Nach einem schweren Unfall auf der Straße Geisbeck in Südkirchen am Dienstagnachmittag (13.) hat die Polizei im Detail erläutert, wie es zu dem Unglück gekommen ist und welche Folge es hat.

Nordkirchen

, 14.04.2021, 11:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schwer verletzt wurde ein junger Mann bei einem Zusammenstoß mit einem Reh.

Schwer verletzt wurde ein junger Mann bei einem Zusammenstoß mit einem Reh. © picture alliance/dpa

Schwer verletzt worden ist ein 17-jähriger Nordkirchener bei einem Unfall auf der Kreisstraße 8 zwischen Werne und Südkirchen. Bevor der junge Mann mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen wurde, hat er nach Aussage der Polizei wichtige Hinweise zur Unfall geben können.

Danach war der junge Mann mit seinem maximal 25 Kilometer pro Stunde „schnellen“ Kleinkraftrad (Mofa) auf der Straße Richtung Südkirchen unterwegs. „Plötzlich ist ein Reh vom Feld auf die Straße gesprungen“, berichtet die Polizei von der Befragung des Unfallopfers. Der 17-Jährige sei mit dem Reh zusammengestoßen und dann mit seinem Roller in den Straßengraben gerutscht.

Jugendlicher verletzte sich schwer

Dabei wurde der Nordkirchener so schwer verletzt, dass er mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus transportiert werden musste. Über den aktuellen gesundheitlichen Zustand des Unfallopfers konnte die Polizei am späten Mittwochmorgen keine Aussagen machen. Sie berichtete jedoch, dass kein weiteres Fahrzeug an dem Unfall beteiligt war. „Die K 8 war für die Unfallaufnahme gesperrt“, so ein Sprecher der Polizei.

Er wies zudem darauf hin, dass ein Jagdausübungsberechtigter nach der Zeugenaussage des Nordkircheners informiert worden sei, um nach einem eventuell verletzten Reh zu suchen. Ob das Tier gefunden wurde und ob es bei dem Zusammenstoß verletzt wurde, ist allerdings nicht bekannt.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt