Anzeige

Raus aus dem Rummel, rein in die Ruhe

Siegerland und Wittgenstein

Die Region Siegen-Wittgenstein: Wandern durch urwüchsige Wälder und an malerischen Wasserläufen entlang

12.03.2021, 08:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Aussicht vom Rothaarsteig auf die schwingende Landschaft des Sauerlands. Auch bekannt unter dem Titel „Weg der Sinne“, führt der Weitwanderweg auf 154 Kilometern von Brilon im Sauerland bis nach Dillenburg in Hessen.

Aussicht vom Rothaarsteig auf die schwingende Landschaft des Sauerlands. Auch bekannt unter dem Titel „Weg der Sinne“, führt der Weitwanderweg auf 154 Kilometern von Brilon im Sauerland bis nach Dillenburg in Hessen. © Klaus-Peter Kappest

Baumwipfel, unter den Wanderschuhen grüne Wiesen und weich federndes Moos. Frische, würzige Waldluft und herrliche Natur, soweit das Auge reicht. Der Rothaarsteig führt als „Weg der Sinne“ auch durch Siegen-Wittgenstein. Nichts wie raus aus dem Rummel und rein in die Ruhe der waldreichsten Region Deutschlands.

Siegerland und Wittgenstein: Fast unberührte Natur

Vielerorts sind die schier unendlichen Wälder in Siegerland und Wittgenstein noch fast unberührt. Die ursprüngliche Natur lockt mit knorrigen Bäumen, verwunschenen Tälern, malerischen Graslandschaften mit Weidetieren, rauen Bergzügen und sanften Hügeln.

Wandern auf der Tiefenrother Höhe.

Wandern auf der Tiefenrother Höhe. © Klaus-Peter Kappest

Malerische kleine Ortschaften mit denkmalgeschützten Fachwerkhäusern, beschauliche Dörfer oder imposante Schlösser, teilweise sogar bewohnt, laden zum Entdecken ein. Zahlreiche Naturbegeisterte kommen in die Region, um auf dem 154 km langen Rothaarsteig zu wandern. Der beliebte Fernwanderweg feiert gerade seinen 20. Geburtstag und gehört zu den „Top Trails of Germany“.

Erlebnis für Körper, Geist und Seele

Schon bei seiner Eröffnung 2001 war der „Weg der Sinne“ ein ganz besonderer Fernwanderweg und eine Innovation, ein Gesamterlebnis für Körper, Geist und Seele. Der Rothaarsteig führt durch drei Bundesländer – von Brilon im Sauerland über das Wittgensteiner Bergland, das Siegerland und den Westerwald bis Dillenburg.

Auf dem Rothaarsteig oberhalb von Lützel genießen Wanderer tolle Aussichten.

Auf dem Rothaarsteig oberhalb von Lützel genießen Wanderer tolle Aussichten. © Klaus-Peter Kappest

Zudem gibt es 13 Rundwanderwege, die Rothaarsteig-Spuren, fünf davon in Siegen-Wittgenstein, die sich für wunderbare Tagestouren anbieten.

Die Könige der Wälder

In unserer urwüchsigen Mittelgebirgslandschaft fühlen sich auch die majestätischen Wisente, die Könige der Wälder, wohl. In der „Wisent-Wildnis am Rothaarsteig“ kann eine Herde auf rund 20 Hektar Fläche in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet werden.

Eine Wanderung über die wei-chen Waldwege auf der etwa 13,5 km langen Rothaarsteig-Spur „Wisentpfad“ ergänzt den Ausflug bestens.

Der „Kleine Rothaar“

Im mystischen Quellgebiet von Eder, Sieg, Lahn und Ilse genießen Sie die stressfreie Abgeschiedenheit der Wälder. Verwunschen und rätselhaft wird es auf dem Märchenwanderweg „Kleiner Rothaar“ auf den Spuren eines Kobolds rund um die sagenumwobene Ilsequelle bei Heiligenborn.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das Siegen-Wittgensteiner Land

15.03.2021
/
Auf dem Märchenwanderweg: Kinder sitzen auf dem Waldboden bei bad Laasphe und lesen im Buch vom Kleinen Rothaar.© Michael Bahr
Sehenswürdigkeit im Siegen-Wittgensteiner Land: Wisentherde auf der Wiese.© Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
Der Blick auf Freudenberg im Sonnenschein.© Klaus-Peter Kappest
Die Tiefenrother Höhe ist einen Ausflug wert.© Klaus-Peter Kappest

Einen wunderschönen Gegensatz zur Naturkulisse bietet der „Alte Flecken“, der historische Stadtkern von Freudenberg. Weltbekannt ist der Blick über die romantische Altstadt mit ihren rund 80 urigen schwarz-weißen Fachwerkhäusern.

Infos und Kontakt

Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.
Tel.: (0271) 333 10 20,
tvsw@siegen-wittgenstein.de
www.aufinswaldreich.de
www.siegen-wittgenstein.info

Lesen Sie jetzt