Rathaus Lünen

Rathaus Lünen

Mit dem Digitalpakt Schule wollen Bund und Länder für eine bessere Ausstattung der Schulen mit digitaler Technik sorgen. Der Weg dafür ist jetzt auch in NRW frei, Lünen profitiert ebenfalls. Von Torsten Storks

Die vom Kreis fürs Haushaltsjahr 2020 geplante höhere Kreisumlage ist längst noch nicht beschlossen. Jetzt sind die Kämmerer der Kommunen an der Reihe. Sie sollen eine Stellungnahme abgeben. Von Torsten Storks

Der Kreis Unna braucht 2020 nach eigenen Angaben mehr Geld. Das will er sich über die Kreisumlage von den Kommunen holen. Die kündigen Widerstand an - so auch Lünen. Von Torsten Storks

Mehr als 50 Berufe zum Ausprobieren in 17 unterschiedlichen Unternehmen: Die Lüner Nacht der Ausbildung hat dieses Jahr für Schüler und Schülerinnen wieder viel zu bieten.

Anregungen und neue Ideen standen im Mittelpunkt der ersten Stadtteilwerkstatt Brambauer und Lippholthausen am Samstag. Vor allem ging es um die Meinungen der Bürger zum „Masterplan Wohnen“. Von Michael Blandowski

Die Stadtspitze wehrt sich gegen Vorwürfe der Grünen in Richtung Bürgermeister rund um die Sondersitzung des Rates. In dieser Sitzung wurde das Grillverbot im Seepark beschlossen.

Den Erhalt des Kleinbecker Parks fordern 3122 Lüner mit ihrer Unterschrift. Die Listen liegen jetzt beim Bürgermeister. Der wies auf das bestehende Baurecht des Eigentümers hin.

In einer Sondersitzung am 15. August beschloss eine Ratsmehrheit unter Vorsitz des Bürgermeisters ein generelles Grillverbot für den Seepark Horstmar. Der Weg dorthin verärgert die Grünen.

Die Stadt Lünen macht auf abgeschnittene Laternenstümpfe aufmerksam und sagt wie es mit den merkwürdigen Gebilden weiter geht und was sie zu bedeuten haben.

Die ehemalige Mercedes-Fläche in der City gilt unter Experten als „Filetstück“. Das will und darf die Stadt laut Ratsbeschluss jetzt an den Bauverein verkaufen. Der wiederum hat schon Pläne. Von Torsten Storks

Unangekündigte Baustellen waren am Montagmorgen (19.) Grund für ein Verkehrschaos und Autofahrerärger. Dafür entschuldigt sich die Stadt Lünen nun. Allerdings gibt es weiterhin Kurioses. Von Laura Schulz-Gahmen

Die Kreuzung Viktoriastraße/Parkstraße soll laut Antrag der CDU durch einen Kreisverkehr ausgetauscht werden und stellt einen Antrag beim Bürgermeister. 50.000 Euro werden dabei eingeplant.

Die Landesregierung wollte Kommunen entlasten, die bei Unterhaltszahlungen in Vorleistung gegangen sind. Der Schuss ging jedoch nach hinten los, so SPD-Politiker Rainer Schmeltzer. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Aus der Vogelperspektive seine Heimatstadt sehen - das ist jetzt dank eines Geoportals möglich. Die Stadt Lünen zeigt auf ihrer Homepage Luftbilder aus dem gesamten Stadtgebiet.

Wie wollen die Lüner künftig wohnen und wie kann das in den Stadtteilen möglich sein? Dazu ist die Meinung der Bürger gefragt. Die Stadt lädt zu drei „Stadtteilwerkstätten“ ein.

Um den Besuch des Bürgerbüros planbarer und bequemer zu machen, richtet die Stadtverwaltung seit Dienstag (23.) einen Termin-Tag in dem Büro ein. Dadurch sollen mehr Kunden bedient werden. Von Torsten Storks

Der Wassermangel macht auch den Bäumen der Stadt Lünen zu schaffen. Damit junge Sträucher und Bäume nicht eingehen, kümmert sich die Stadt um die Bewässerung. Auch Sie können helfen. Von Laura Schulz-Gahmen

Kein Scherz: Um das Problem mit heizenden Radfahrern im Lippepark in den Griff zu bekommen, hebt die Stadt das Radfahrverbot auf. In der Hoffnung, dass Radfahrer sich rücksichtsvoller geben. Von Torsten Storks

Ein Verbotsschild für vier Parkeingänge ist ein bisschen wenig. Vielleicht ist das ja der Grund, dass Radfahrer immer wieder durch den Lippepark heizen. Die Stadt will das Problem lösen. Von Torsten Storks

Der Stadtrat schwimmt auf der Klimaschutzwelle. Deshalb stimmte er jüngst zwei GFL-Anträgen ohne Wenn und Aber zu: Es geht um Pedelecs für Verwaltungsmitarbeiter und günstige ÖPNV-Tickets. Von Torsten Storks

Auf Druck der Schulpflegschaft der Kardinal-von-Galen-Schule und der Politik lässt die Verwaltung an der Schule zu Beginn des nächsten Schuljahres Container aufstellen - gegen die Raumnot. Von Torsten Storks

Einige Ruhrgebietsstädte haben bereits den Klimanotstand ausgerufen. Auch in Lünen stand das Thema auf der Tagesordnung. Der Rat entschied mit breiter Mehrheit. Von Torsten Storks

Im Seepark Horstmar darf auch in Zukunft gegrillt werden. Daran ändern auch die jüngsten Übergriffe auf Polizisten und Sanitäter nichts. Dabei spielte auch ein Grill eine Rolle. Von Torsten Storks

Zehn Jahre leitete Hermann-Josef Wittmann (64) die Realschule Altlünen. Mit dem Schuljahr endet auch seine berufliche Laufbahn. Donnerstag fand die offizielle Verabschiedung statt. Von Torsten Storks

Mit Rainer Schmeltzer an der Spitze ziehen die Lüner Sozialdemokraten in den Kommunal-Wahlkampf 2020. Den Grundstein dazu legten sie Mittwochabend auf dem außerordentlichen Parteitag. Von Torsten Storks

Auf Antrag der SPD-Fraktion wird im Juli über einen Ausruf des Klimanotstandes in Lünen entschieden. Die Stadt Lünen hat bereits eine Auflistung zu Klimaschutzprojekten veröffentlicht. Von Laura Schulz-Gahmen

Bereits zum zweiten Mal trafen sich am Europa-Platz in Lünen Jugendliche, um auf ihre Sache aufmerksam zu machen. Dieses Mal trafen sich die jungen Demonstranten schon während der Schulzeit. Von Laura Schulz-Gahmen

Im Februar stimmte der Lüner Stadtrat über den Haushalt 2019 ab. Jetzt hat auch die Bezirksregierung Arnsberg dem Zahlenwerk zugestimmt und damit die geltende Mittelbegrenzung aufgehoben. Von Torsten Storks

Die Lüner Sozialdemokraten zieht es zurück auf den Chefsessel im Rathaus. Geht es nach ihrem Willen, nimmt darauf nach der Kommunalwahl im Herbst 2020 Rainer Schmeltzer Platz. Von Torsten Storks

Comedy-Karten werden oft im Internet gebucht. Schauspiel-Tickets eher im Servicepoint. Doch die Räume im Hansesaal sind dafür längst zu klein und zu eng. Es gebe eine Alternative. Von Beate Rottgardt

In der Haushaltsdebatte des Lüner Rates ging es - natürlich - um Zahlen. Es ging aber auch um heftige Vorwürfe. Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns teilte aus und musste einstecken. Von Peter Fiedler

Auch in Lünen hat sich in mehreren Stadtteilen Protest gegen die in NRW erhobenen Anliegerbeiträge beim Straßenausbau formiert. Die SPD will Interessierte auf den aktuellen Stand bringen.

Donnerstag tagt der Stadtrat. Die Liste der abzuarbeitenden Punkt ist lang. Um das ordentlich machen zu können, fordern die Christdemokraten eine weitere Sitzung im Januar 2019. Von Torsten Storks