Radfahren in Dortmund

Radfahren in Dortmund

Gleich mehrere Demonstrationen gibt es am Samstag (23.5.) wieder in der Dortmunder Innenstadt. Nur bei einer geht es dabei aber um die Corona-Pandemie. Von Oliver Volmerich

Auf der Emscherpromenade nahe des Phoenix-Sees sind zwei Radfahrer zusammengestoßen. Einer stürzte dabei zu Boden, verletzte sich und hörte nur noch ein "Sorry" – der andere Fahrer flüchtete.

Die Stadt rollt die Planung für den Umbau der Saarlandstraße noch einmal ganz neu auf. Es soll eine „Verbindungsachse für die Verkehrswende“ entstehen - auch durch das benachbarte Kreuzviertel. Von Oliver Volmerich

Das Coronavirus muss für einen skurrilen Streit zwischen Grünen und CDU herhalten. Es geht um die Sperrung zweier Spuren auf dem Ostwall. Gedacht gegen Raser – und hilfreich gegen das Virus? Von Gaby Kolle

Ein 54-jähriger Radfahrer wurde beim Zusammenstoß mit einem Auto in der nördlichen Innenstadt schwer verletzt. Die genauen Umstände des Unfalls sind noch nicht klar.

Radfahrer in Dortmund sollen bald mehr Platz auf den Straßen bekommen und so sicherer unterwegs sein. Aras sollen dabei helfen – und die haben nichts mit Papageien zu tun. Von Carolin West

Der Radweg entlang des Roßbachs soll 2020 wieder frei sein. Facebook-User fragen sich, wann auch das „schlimmste Stück“ des Emscherradwegs fertig ist. Das sagt die Emschergenossenschaft. Von Carolin West

Die Stadt macht nun endlich Tempo bei Planung und Bau des Radschnellwegs Ruhr (RS1). Im neuen Jahr soll ein weiterer Planer eingestellt werden - mit einem ganz besonderen Aufgabenbereich. Von Oliver Volmerich

Falschparker auf Radwegen gehören zu den größten Hindernissen für Radfahrer in Dortmund. Eine Initiative hat das am Rathaus nun plakativ vor Augen geführt: mit Hunderten Falschparker-Fotos. Von Oliver Volmerich

Ein Radfahrer ist am Mittwoch (4.12.) in Lütgendortmund gestürzt und hat sich schwer verletzt. Nun sucht die Polizei nach Hinweisen auf eine mutmaßlich rücksichtslose Autofahrerin. Von Carolin West

Die Einrichtung von Mietradstationen im Stadtbezirk Mengede liegt den Grünen am Herzen. Die CDU möchte Hundekot-Mülleimer in Bodelschwingh. Das sind zwei der Themen im Stadtteilparlament. Von Peter Wulle

Eigentlich sollten die ersten Umbauarbeiten für den Radschnellweg in Dortmund längst laufen. Doch jetzt gibt es einen neuen Zeitplan – und konkrete Maßnahmen für Radfahrer und Anwohner. Von Gaby Kolle

Der Protest im Namen von 8000 Dortmundern gegen die Schließung des Verbindungswegs von der Lindemannstraße zum Stadion blieb nicht ungehört. Eigentlich hätte es des Protests gar nicht bedurft. Von Gaby Kolle

Nach einem Bombenfund mussten viele Anwohner ihre Wohnungen verlassen, Oberbürgermeister Sierau und Schauspieler Jörg Hartmann haben sich vertragen und die Stadt will mehr Fahrradfahrer.

Nur gering war der Anteil der Radfahrer am Dortmunder Straßenverkehr bislang. Jetzt gibt es eine Trendwende. Und die Stadt verspricht, die Investitionen für Radverkehr kräftig zu erhöhen. Von Oliver Volmerich

Schon seit längerem möchte die Dortmunder Stadtverwaltung ein zweites Fahrradparkhaus in der Innenstadt bauen. Nun werden die Pläne offenbar konkreter. Von Matthias Langrock

Stolzer Weltmeister und hauchdünn geschlagener Vize-Weltmeister – Hans-Peter Durst beendete seine lange Leidenszeit bei der Paracycling-Weltmeisterschaft am Wochenende im niederländischen Emmen eindrucksvoll. Von Petra Nachtigaeller

Zum Auftakt der „Europäischen Woche der Mobilität“ und läuft auf dem Dortmunder Nordmarkt der erste große Fahrrad-Flohmarkt. Dort geht es um weit mehr als Kauf und Verkauf. Von Susanne Riese

Mountainbike- und Downhill-Trails: So sollte das Angebot eigentlich aussehen. Doch Downhill kann bei dieser Dortmunder Mountainbike-Strecke niemand mehr fahren. Und das soll auch so bleiben. Von Carolin West

Schwere Verletzungen hat sich ein 54-Jähriger Pedelec-Fahrer am Montagmorgen (08.07.) bei einem Unfall zugezogen. Nur der Fahrradhelm soll Schlimmeres verhindert haben.

Der sogenannte Bananenradweg zwischen Klönnestraße und Defdahl wird erneuert. Radfahrer müssen für die Dauer der Arbeiten Umwege in Kauf nehmen. Von Susanne Riese

Der „Hundeweg“ vom Defdahl Richtung B1 wird saniert, das ist beschlossene Sache. Die Nutzer wünschen sich nun auch eine Beleuchtung. Doch die kann nicht einfach hinzugebucht werden. Von Susanne Riese

Im Streit um die Asphaltierung des Rad- und Wanderwegs Rheinischer Esel gibt es keine Einigung zwischen Stadtverwaltung und Naturschutzbeirat. Der Knackpunkt sind 450 Meter. Von Gaby Kolle

Am 9. Mai vor 25 Jahren erlitt der zweifache Paralympcs-Sieger Hans-Peter Durst (61) unverschuldet einen schweren Autounfall. Auch für seine Familie änderte sich an diesem Tag alles. Von Petra Nachtigaeller