Polizei nennt Silvester 2019 in Olfen und Nordkirchen „ruhig“ - viele Einsätze in Coesfeld

Polizeieinsätze an Silvester

Die Polizei im Kreis Coesfeld hat ihr Fazit zur Silvesternacht 2019 gezogen. In Nordkirchen und Olfen blieb es weitgehend ruhig. Ganz anders sah allerdings die Lage in Coesfeld aus.

Nordkirchen, Olfen

, 01.01.2020, 14:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Während in Nordkirchen und Olfen die Silvesternacht für die Polizei eher ruhig verlief, mussten die Beamten alleine in Coesfeld zu insgesamt 19 Einsätzen raus fahren.

Während in Nordkirchen und Olfen die Silvesternacht für die Polizei eher ruhig verlief, mussten die Beamten alleine in Coesfeld zu insgesamt 19 Einsätzen raus fahren. © picture alliance / dpa

Eine durchwachsene Silvesterbilanz zieht die Kreispolizeibehörde Coesfeld. In der Zeit von Silvester 2019 um 18 Uhr bis Neujahr 2020 um 6 Uhr bearbeiteten die Polizistinnen und Polizisten im Kreis Coesfeld insgesamt 56 Einsätze, bei denen es sich in der überwiegenden Anzahl um „kleinere“ Einsätze wie Ruhestörungen oder private Streitigkeiten handelte.

Dabei hat die Polizei fünf Platzverweise ausgesprochen, zwei Sachbeschädigungen und fünf Körperverletzungen angezeigt. In Nordkirchen war die Polizei dreimal im Einsatz, in Olfen zweimal. Auf die übrigen Kommunen verteilen sich die Einsatzzahlen wie folgt: Ascheberg fünf Einsätze, Billerbeck drei, Coesfeld 19, Dülmen acht, Havixbeck einer, Lüdinghausen fünf, Nottuln vier, Rosendahl einer und Senden fünf Einsätze. Auf Nachfrage nennt die Polizei den Abend in Olfen und Nordkirchen „ruhig“.

Mann soll 20-jährige Coesfelderin ins Gebüsch gezogen haben

Anders in Coesfeld: Dort soll eine 20-jährige Coesfelderin am Neujahrsmorgen gegen 3.05 Uhr auf dem Rottkamp zwischen der Unterführung der B474 und dem Möbelhaus von einem Unbekannten in ein Gebüsch gezogen worden sein. Sie konnte sich befreien und ist zu einer Diskothek gelaufen.

Der Täter soll männlich, etwa 40 Jahre alt und etwa 1,80 m groß sein. Er hatte braunes Haar. Zeugenhinweise unter Tel. (02541) 140.