Polizei in Lünen

Polizei in Lünen

Bei einem Verkehrsunfall in Vinnum ist ein Kradfahrer aus Lünen verletzt worden. Ein alarmierter Rettungshubschrauber wurde zum Glück nicht gebraucht. Von Sabine Geschwinder

Ein Streit um das Parkverhalten eines Mitbürgers endete in Brambauer in einem Handgemenge zwischen sechs Personen. Die Polizei kam schnell - auch, weil von einem Messer die Rede war. Von Marc Fröhling

Auf dem Gelände der Lüner Glashütte, die zur Ardagh-Gruppe mit Sitz in Luxemburg gehört, hat es am Freitag (15.5.) einen Unfall gegeben. Dabei kam ein Mann ums Leben. Von Daniel Claeßen

Kritiker der Corona-Maßnahmen kommen derzeit deutschlandweit zu Demonstrationen zusammen. Verbieten kann die Stadt Lünen das trotz der geltenden Abstandsregeln nicht - aus gutem Grund. Von Daniel Claeßen

Eine schlagfertige junge Frau und eine aufmerksame Zeugin sorgten dafür, dass eine rassistische Beleidigung nicht ungestraft bleiben wird. Der Staatsschutz ermittelt gegen einen Lüner. Von Beate Rottgardt

Einen 30-jährigen Autofahrer hat die Polizei am Samstag in Lünen kontrolliert. Fünf Anzeigen schrieben die Beamten nach dieser Kontrolle - und nahmen den Autofahrer mit auf die Wache. Von Marie Rademacher

Viele Menschen verbringen in der Corona-Krise deutlich mehr Zeit zu Hause als sonst. Das macht es Einbrechern jetzt schwerer, oder? Von Marc Fröhling

Mit einem Bild aus einer Videokamera fahndet die Polizei nach einem mutmaßlichen Täter, der einen Lüner durch einen Schlag schwer verletzt haben soll. Das Fahndungsfoto ist im Artikel zu sehen. Von Beate Rottgardt

Ein seltsames Erlebnis hatten zwei Polizeibeamte am Mittwochabend (6.5.) in der Lüner Innenstadt. Ein Mann sprang plötzlich auf ihren Streifenwagen, lief über das Auto und flüchtete. Von Beate Rottgardt

Schwere Verletzungen zog sch ein junger Lüner Motorradfahrer bei einem Alleinunfall in Brambauer zu. Der 19-Jährige verlor die Kontrolle über sein Motorrad. Von Beate Rottgardt

Gleich zwei Mal hat ein Kiosk-Einbrecher in Lünen versucht, die Polizei auszutricksen. Zwecklos. Er wurde in der Nacht zu Donnerstag festgenommen. Die Ermittler fanden ihn im Bettkasten. Von Matthias Stachelhaus

Auf einem Mofa haben sich zwei Jugendliche aus Lünen am Mittwochabend eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Das Ende markierte ein Zusammenstoß mit dem Streifenwagen.

Ein Mann aus Selm ist am Lüner ZOB am Montag (20.4.) Opfer eines Raubes geworden. Als er sich wehrte, zückte der Täter Reizgas. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Bauarbeiten an der Konrad-Adenauer-Straße sind im Plan - trotz Corona. Nicht alle halten sich allerdings an die Umleitung. Die Polizei tut ihr Möglichstes und bittet um Verständnis. Von Daniel Claeßen

Die Polizei warnt vor eine neuen Betrugsmasche, die mit der Angst vor Corona spielt. Anrufer bieten Hilfspakete an, die es gar nicht gibt. Das Ziel: Viel Geld vom Opfer ergaunern.

Am Montagabend ein schwerer Raub - zweimal auf die selben Opfer. Am Dienstag ein Überfall auf einen 18-Jährigen und am Donnerstag ein Sturz beim Raubversuch: Nutzen Räuber die Corona-Zeit? Von Stephanie Tatenhorst

Ostern ist schönstes Wetter angesagt. Groß Feiern ist wegen der Corona-Krise nicht möglich. Der Polizeipräsident appelliert an die Bürger, die Regeln zu beachten. Sonst werden Strafen fällig.

Eine Schlägerei mit dramatischen Folgen: In der Nacht zu Karfreitag wurde auf der Münsterstraße ein Mann so schwer verletzt, dass die Ärzte Lebensgefahr nicht ausschließen. Von Beate Rottgardt

Schrecken am Vormittag für eine Lünerin. Sie war auf dem Wallgang mit dem Rad unterwegs, als zwei Unbekannte versuchten, ihr die Handtasche zu entreißen. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein Unfall mit einer E-Bikerin ereignete sich am Dienstag in Dortmund,. Dabei erlitt die Radfahrerin Verletzungen. Beteiligt war ein junger Autofahrer aus Lünen.

Ein Mann aus Lünen ist in der Nacht zu Montag (6. April) von mehreren Männern angegriffen und beraubt worden. Dabei wurde er leicht verletzt.

Mehrfach geschlagen, beraubt und getreten: Für einen 53-jährigen Lüner und einen 33-jähriger Selmer wurde der Montagabend zum Albtraum. Der Selmer musste schwer verletzt ins Krankenhaus.

Dank aufmerksamer Zeugen wurde ein Einbrecher in der Nacht zu Sonntag (5.4.) auf frischer Tat erwischt. Er wollte Beute in einem Lüner Supermarkt machen.

Im Dezember vergangenen Jahres hat ein Mann in Lünen-Süd seine Mutter getötet. Jetzt steht fest: Die Staatsanwaltschaft fordert die dauerhafte Unterbringung in der Psychiatrie. Von Marc Fröhling

An Haustüren und per Telefon versuchen Betrüger immer wieder, die aktuelleSituation rund um die Corona-Pandemie für illegale Geschäfte auszunutzen. Jetzt bitten sie um Spenden.

Betrüger machen auch in der Corona-Krise keine Pause. Derzeit scheinen wieder „falsche Polizisten“ unterwegs zu sein. Sie versuchen, Bürger am Telefon auszunehmen.

Polizei und Ordnungsamt kontrollieren das Kontaktverbot in Lünen - wer dagegen verstößt, muss mit empfindlichen Strafen rechnen. So soll das Coronavirus eingedämmt werden. Von Daniel Claeßen

Auch Betrüger passen sich an die Coronakrise an. Sie klingeln an Wohnungen auch in Lünen und geben sich als Mitarbeiter des Gesundheitsamtes aus. Polizei und Kreis warnen vor der neuen miesen Masche.

Auch in diesen Krisenzeiten wollen Betrüger nur eins: Das Geld anderer Leute. Selbst Corona hält Kriminelle nicht davon ab, vor allem Senioren hereinzulegen. Davor warnt die Polizei aktuell.

Auf Pelz-und Wintermäntel hatten es unbekannte Täter abgesehen. Sie waren auf den Trockenboden eines Mehrfamilienhauses an der Christian-Morgenstern-Straße gelangt. Die Polizei sucht Zeugen.

Unliebsame Überraschung für mehrere Autobesitzer in Brambauer. Unbekannte haben am Wochenende mindestens 17 Fahrzeuge beschädigt. Ein Auto wurde sogar von seinem Parkplatz weggeschoben.

In der Nacht zu Samstag verunglückte eine junge Autofahrerin aus Bergkamen auf der Kupferstraße aus noch ungeklärter Ursache. Von Beate Rottgardt

Zwei Unbekannte haben am späten Mittwochabend (26.2.) versucht, einen Mann aus Hagen in der Lüner Innenstadt auszurauben. Sie bedrohten ihn mit einem Messer.

Nach Hinweisen aus der Bevölkerung haben Polizisten am Dienstag (18. Februar) eine Wohnung in Lünen-Brambauer durchsucht. Dabei wurden die Ermittler am auch fündig.

Die Messerattacke hätte für einen damals 24-jährigen Mann aus Lünen fast tödlich geendet. Er hatte auf einer Parkbank gelegen - und dann das Pech, auf den psychisch kranken Mann zu treffen. Von Marc Fröhling

Ein 22-jähriger Radfahrer aus Lünen ist am Montagabend (17.2.) von einem Auto angefahren worden. Bei dem Unfall an der Altstadtstraße/Ecke Konrad-Adenauer-Straße wurde er verletzt.

Ein Kia im Graben der Borker Straße hat in der Nacht zu Montag (17.2.) die Polizei auf den Plan gerufen. Der Alleinunfall eines 26-jährigen Mannes aus Dortmund hatte wohl gleich mehrere Gründe.

Eine junge Frau wurde geschlagen und getreten. Die Polizei fasste zwei Tatverdächtige. Einer davon ist ein 19-Jähriger aus Lünen. Von Beate Rottgardt

Auf dem Dach im Straßengraben blieb ein Pkw am Sonntag (9.2.) liegen. Die Fahrerin soll unverletzt geblieben sein. Rettungshubschrauber Christoph 8 kam, konnte aber wieder abdrehen. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Nach einer Unfallflucht im Dezember lag ein Wegweiser-Schild neben der B236 Richtung Lünen. Inzwischen ist es weg. Die Polizei kann nähere Angaben zu dem Unfallfahrzeug machen. Es war rot. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Mit einer Schrottkarre war ein Fahrer am Freitag (7.2.) in Lünen unterwegs. Das Auto hatte eine gebrochene Achse, defekte Bremsen und weitere Mängel. Ein Zeuge alarmierte die Polizei.

Mit verdünntem Urin versuchte ein Motorrollerfahrer am Donnerstag (6.2.) in Lünen einen Drogenschnelltest zu beeinflussen. Seine Bemühungen nutzten ihm allerdings wenig.

Außergewöhnlicher Einsatz für die Autobahnpolizei auf der A2: Einen extrem maroden Lkw stellten die Beamten dort sicher. Der Fahrer aus Lünen durfte die Fahrt nicht fortsetzen.

Polizeibeamte des SEK waren am Mittwochmorgen (5.2.) im Einsatz an der Steinstraße in Nordlünen. Die Spezialkräfte umstellten ein Haus und brachen eine Tür auf. Von Marc Fröhling, Matthias Stachelhaus

Drei Verletzte hat es bei einem Unfall am Sonntagnachmittag auf der Kreuzung Kurt-Schumacher-Straße / Kupferstraße in Lünen gegeben. Ein Frau war bei Rot über die Ampel gefahren. Von Matthias Stachelhaus

Weil er mit seinem Roller viel zu schnell unterwegs war, wurde ein 32-jähriger Lüner von der aufmerksamen Polizei gestoppt. Wegen Fahren ohne Führerscheins stand der Mann jetzt vor Gericht. Von Sylvia Mönnig

Einmal waren die Täter erfolgreich, ein anderes Mal scheiterten sie: Die Polizei sucht Zeugen nach einem Einbruch im Geistviertel und einem Einbruchsversuch in Niederaden.

Zu schnell war er nicht unterwegs, aber trotzdem geriet ein 29-jähriger E-Scooter-Fahrer ins Visier der Polizei. Weil sich der Rollerfahrer merkwürdig verhielt. Von Beate Rottgardt

Weil er mit Drogen von der Polizei erwischt wurde, musste sich ein Lüner vor Gericht verantworten. Er tischte dem Richter seine eigene Version der Geschichte auf. Mit wenig Erfolg. Von Sylvia Mönnig

Ein Beziehungsstreit zwischen zwei Lünern ist bis vor das Amtsgericht gegangen. Der 28-Jährige soll seine Freundin geschlagen haben. Beide bekamen den Zorn des Richters zu spüren. Von Sylvia Mönnig

Riesenschreck am Donnerstagmittag am Lippe Berufskolleg: Ein offenbar verwirrter Mann löste an der Schule an der Dortmunder Straße einen Notruf bei der Polizei aus. Von Britta Linnhoff

Kindersitze hatte das Paar für seine drei Kinder im Auto - aber der Nachwuchs war nicht angeschnallt. Als sie in eine Polizeikontrolle gerieten, wurde das für den Fahrer teuer.

Das ist für einen 36-Jährigen dumm gelaufen. Erst hatte er in Lünen zwei Jacken gestohlen, dann wurde er beim Schwarzfahren erwischt. Und verlor auch noch ein „Laufduell“ gegen die Polizei.

Das sechsjährige Mädchen aus Lünen, nach dem seit Freitag (17.1.) gefahndet wurde, ist wieder da. Zum Glück ist die Kleine unverletzt. Das Sorgerecht liegt derzeit beim Jugendamt. Von Beate Rottgardt

Nach dem Fahndungsaufruf der Polizei von Freitagnachmittag (17.1.) gibt es auch am Montag (20.1.) noch keine Spur der Sechsjährigen. Die Sechsjährige aus Lünen wird weiter vermisst. Von Beate Rottgardt

Schreck am Morgen: Eine 30-Jährige kam mit ihrem Auto in Brambauer von der Straße ab. Das Fahrzeug prallte gegen einen Baum und landete dann auf dem Dach. Die Frau wurde verletzt.

Die Polizei sucht nach einem sechs Jahre alten Mädchen aus Lünen. Es könnte mit seinem Vater unterwegs sein. Sie ist zuletzt in Horstmar gesehen worden. Von Marc Fröhling

Eine 25-jährige Lünerin ist am Donnerstagabend (16.1.) bei einem Unfall schwer verletzt worden. Der Fahrer kam von der Fahrbahn ab - er stand offenbar unter dem Einfluss von Drogen. Von Marc Fröhling

Bei einem Unfall in Brambauer ist am Donnerstag (16.1.) eine Radfahrerin schwer verletzt worden. Bei einem Abbiegemanöver wurde die Frau von einem Auto erfasst.

Vier Lüner randalierten am Samstag (11.1.) in Brambauer. Die Männer warfen ein Fahrrad auf die Fahrbahn, über das eine Lünerin mit ihrem Auto fuhr. Ihr Mann nahm die Verfolgung auf.

Einbrecher sind in ein Mehrfamilienhaus in Brambauer eingestiegen. Fernseher und Notebook sind weg, die Diebe verschwanden damit spurlos. Nun sucht die Polizei Zeugen des Einbruchs.

Mitte Dezember sind zwei Radfahrer an der Viktoriastraße in Lünen kollidiert. Einer von beiden, ein 85-jähriger Lüner, ist dabei schwer verletzt worden. Er ist später an den Verletzungen gestorben.

Ein 18-Jähriger aus Lünen ist auf der Waltroper Straße von einem Auto angefahren worden. Der junge Mann wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Borker Straße wurde eine 43-jährige Autofahrerin schwer verletzt. Die Straße war wegen eines Hubschraubereinsatzes zeitweise gesperrt. Von Daniel Claeßen, Torsten Storks

Eine Massenkarambolage auf der A2 bei Lünen hat die Feuerwehr in der Silvesternacht beschäftigt. Ursache war auch hier die Wetterlage, die vielen Lünern zum Jahreswechsel zu schaffen machte. Von Daniel Claeßen

Diese Fahrt endete anders als zwei junge Lüner es geplant hatten. Polizisten erwischten sie, als sie mit einem Roller zu schnell unterwegs waren. Aber das war nicht ihr einziges Vergehen.

Einige Autobesitzer im Lüner Norden erlebten am Sonntagmorgen eine böse Überraschung: An mehreren Fahrzeugen haben Unbekannte die Reifen zerstochen. Und nicht nur das. Von Daniel Claeßen

Wahrscheinlich in der Nacht zu Freitag haben Unbekannte am Freibad Brambauer gewütet. Gestohlen wurde nicht viel. Der Schaden ist aber trotzdem groß. Von Marc Fröhling

Auf frischer Tat ertappte die Polizei in Dortmund zwei junge Lüner beim Fahrraddiebstahl. Der Hinweis kam von einer aufmerksamen Zeugin. Die Ausreden der Täter ließen die Beamten staunen.