Politik in Vreden

Politik in Vreden

Fast 300.000 Euro Fördergelder fließen in ein Zeugnis der Vredener Geschichte. Die Vikarie ist eines der ältesten erhaltenen Wohnhäuser im westlichen Münsterland.

Der Bauausschuss hat die Planungen für das Projekt Gaxelinio konkretisiert. Die Öffentlichkeitsbeteiligung muss wegen Corona-Krise später stattfinden – aber schon jetzt können Bürger mitreden.

Einige Anwohner im Marienhook in Gaxel wünschen sich auf ihren Grundstücken eine Hinterlandbebauung. Die Vredener Stadtverwaltung soll das nun ermöglichen.

Die Politik in Vreden hat wegen des Coronavirus sämtliche Sitzungen abgesagt. Dennoch wird es in Vreden keinen politischen Stillstand geben, sagt der Bürgermeister.

Aufgrund des Coronavirus und der immer weiter steigenden Zahl an Infizierten bleibt das Vredener Rathaus vorerst geschlossen. Von Pascal Albert

Bei der Mitgliederversammlung überzeugte Tom Tenostendarp die Vredener Christdemokraten: Von 101 Anwesenden sprachen sich 99 für den 28-Jährigen als Bürgermeisterkandidaten aus. Von Anne Winter-Weckenbrock

Der Viehmarkt und die Berkelinsel wären nach einer Machbarkeitsstudie die geeignetsten Standorte für den Bau einer Parkpalette in Vreden. Zu diesem Schluss kommt eine Machbarkeitsstudie.

Die Kommunalpolitiker werden sich in der Bauausschusssitzung am Donnerstag mit dem Thema „Neue Vredener Spinnerei“ beschäftigen. Aber Argumente werden noch nicht ausgetauscht.