Politik in Lünen

Politik in Lünen

Einstimmig hat der Ausschuss für Sicherheit am Donnerstag (12.9.) die Sanierung der Konrad-Adenauer-Straße beschlossen. Uneinigkeit herrschte hingegen bei der Neuaufteilung des Straßenraums. Von Daniel Claeßen

Anregungen und neue Ideen standen im Mittelpunkt der ersten Stadtteilwerkstatt Brambauer und Lippholthausen am Samstag. Vor allem ging es um die Meinungen der Bürger zum „Masterplan Wohnen“. Von Michael Blandowski

Über die bald 140 Kita-Plätze für Kinder unter und über drei Jahren in Beckinghausen freut sich der SPD-Ortsverein. Kritik gibt es, weil das Stellplatz-Problem nicht gelöst scheint. Von Beate Rottgardt

Den Erhalt des Kleinbecker Parks fordern 3122 Lüner mit ihrer Unterschrift. Die Listen liegen jetzt beim Bürgermeister. Der wies auf das bestehende Baurecht des Eigentümers hin.

„Future for Lünen“ heißt die Veranstaltung mit der die CDU auf den technischen Fortschritt und eine mögliche Zukunft Lünens eingehen möchte. Dazu hat die Fraktion einen „Speaker“ eingeladen. Von Laura Schulz-Gahmen

Im Juni hatten die Eltern der Nordlüner Kardinal-von-Galen-Schule Druck gemacht. Die Schule hatte Raumprobleme. Jetzt zeichnet sich ab, dass der neue Raum pünktlich eingerichtet wird.

Im Kleinbecker Park sollen 33 Wohnungen entstehen, deshalb sollen die Bäume weichen. Dagegen protestierten am Samstag (24.8.) viele Menschen in Horstmar in Form einer Menschenkette. Von Michael Blandowski

Die Situation um den Kleinbecker Park in Horstmar spitzt sich zu. Das von dem Bündnis „Rettet den Kleinbecker Park“ vorgelegte Gutachten eines externen Gutachters wirft Fragen auf. Von Laura Schulz-Gahmen

Am Mittwoch (14. August) wurde mit einem zünftigen Sommerfest in großem Rahmen Einweihung des Lippe-Wohnparks gefeiert. Mit dabei im Kreis der Ehrengäste war sogar eine Landesministerin. Von Günther Goldstein

Wie wollen die Lüner künftig wohnen und wie kann das in den Stadtteilen möglich sein? Dazu ist die Meinung der Bürger gefragt. Die Stadt lädt zu drei „Stadtteilwerkstätten“ ein.

Noch sind Sommerferien. Doch der Rat hat für den 15. August eine Sondersitzung anberaumt. Ob genügend Ratsvertreter ihren Urlaub unterbrechen, wird sich zeigen. Es gibt etliche Abmeldungen. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Mit dem Ende der Ermittlungen zum Derivate-Skandal der Stadt Lünen ist formell ein Schlusstrich unter das Millionenfiasko gezogen. Die Grünen sehen darin einen zweiten Skandal.

Sechs Jahrzehnte gemeinsam alle Höhen und Tiefen gemeistert - das haben Marianne und Bernhard Strauch. Am Freitag (9.8.) feiert das engagierte Paar aus Nordlünen seine Diamantene Hochzeit. Von Beate Rottgardt

Das neue Bündnis „Rettet den Kleinbecker Park“ hat bereits 700 Unterschriften für den Erhalt der 100 Bäume gesammelt. Eine Menschenkette am 24. August soll die Rettungsaktion unterstützen.

Klärungsbedarf sah die CDU im April nach dem Ratsbeschluss zum Gewerbeentwicklungskonzept. Sie schaltete die Kommunalaufsicht des Kreises Unna ein. Die Antwort kam nach vier Monaten. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Bei den Europawahlen warb die Partei „Die Rechte“ mit provozierenden Parolen. Die Stadt Lünen ließ die Plakate abhängen, nachdem ein Gericht sie verbot. Eine Anzeige scheiterte jetzt. Von Marc Fröhling

Für viele Anlieger sind sie unsozial und ungerecht - die Straßenbaubeiträge. Deshalb haben sich viele Bürgerinitiativen gegen die „Strabs NRW“ gebildet und sich nun in Lünen zusammengetan. Von Michael Blandowski

Für eine Sondersitzung mussen Lüner Ratsvertreter die Ferien unterbrechen. Weil die letzte Tagesordnung nicht abgearbeitet werden konnte, wird sie im August fortgesetzt. Mit einem Risiko. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Die GFL und der Arbeitskreis für Umwelt und Heimat haben sich den Erhalt des Kleinbecker Parks auf die Fahnen geschrieben und schwere Geschütze gegen die SPD aufgefahren. Die wehrt sich. Von Torsten Storks

Die Wählergemeinschaft Gemeinsam für Lünen (GFL) und der Arbeitskreis für Umwelt und Heimat stemmen sich gegen die geplante Rodung des Kleinbecker Parks. Jetzt suchen sie Gleichgesinnte. Von Torsten Storks

Kein Scherz: Um das Problem mit heizenden Radfahrern im Lippepark in den Griff zu bekommen, hebt die Stadt das Radfahrverbot auf. In der Hoffnung, dass Radfahrer sich rücksichtsvoller geben. Von Torsten Storks

Es war ein hartes Ringen und eine lange Diskussion: Am Ende entschied sich die Jury des Heinrich-Bußmann-Preises für den neuen Preisträger, der sich für Tiere und Menschen einsetzt. Von Beate Rottgardt

Clan-Kriminalität und Messer auf Schulhöfen: Bei seinem Besuch im Hansesaal äußerte sich NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) auch zu Themen, die Lünen direkt betreffen. Von Daniel Claeßen

Nina Kotissek bleibt Vorsitzende der Lüner Jungsozialisten. Die 26-Jährige hat sich mit ihrem Team für die kommenden zwei Jahre viel vorgenommen. Was, verriet sie am Wochenende. Von Volker Beuckelmann

Ein bewegtes Wasserspiel im Lippepark sorgt für angenehme Kühle. Zu Trompetenklängen sprudelte es erstmals aus den 13 Fontänen. Alle Besucher erlebten noch eine andere Erfrischung. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Die Stadt geht bei den vorbereitenden Planungen der Victoria-Brache einen Schritt weiter. Im Stadtentwicklungs-Ausschuss war damit die Forensik wieder Thema. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Die Kita Florian braucht dringend neue Räume. Ob ein Anbau oder ein Neubau kostengünstiger wären, soll jetzt geprüft werden. Allerdings muss man auch noch weitere Kosten bedenken. Von Beate Rottgardt

Mit Rainer Schmeltzer an der Spitze ziehen die Lüner Sozialdemokraten in den Kommunal-Wahlkampf 2020. Den Grundstein dazu legten sie Mittwochabend auf dem außerordentlichen Parteitag. Von Torsten Storks

Der einhellige Wunsch ist da - die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses wünschen sich beitragsfreie Kitas. Das wird aber wohl erst einmal nur ein Wunschdenken bleiben. Von Beate Rottgardt

Ein Wasserspiel samt Staudengarten und Pergola sollen den Lippepark aufwerten. Auch zusätzliche Bänke sind geplant. Zur Eröffnung am 28. Juni wird ein weiteres Projekt präsentiert. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Welchen Einfluss hat die Stadt Lünen auf den Klimawandel? Wie kann die Stadt etwas dagegen tun? Die SPD meint: Auch Lünen sollte den Klimanotstand ausrufen.

„Lünen ist eine nazifreie Zone“ - schrieb Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns in einer Kolumne - was unser Redakteur verharmlosend fand. Auf diesen Vorwurf hat Kleine-Frauns nun geantwortet.

Ein Jahr später als ursprünglich geplant, soll der Neubau der Realschule Altlünen fertig sein. Bis dahin, so die Stadt, werde auch der Brandschutz für das bisherige Gebäude gewährleistet.

Keine großen Veränderungen gab es bei den Vorstandswahlen des CDU-Stadtverbands am Donnerstagabend. Über eine wichtige Personalie wird erst im kommenden Jahr entschieden. Von Beate Rottgardt

Die Kunstaktion fällt auf: Eine Prinzessin reitet auf einem Stier zum Europaplatz. Die Schauspieler Jürgen Larys und Susanne Hocke erinnern an den Gründungsmythos Europas und an mehr. Von Magdalene Quiring-Lategahn

„Es ist eine wegweisende Wahl, wegweisend für die Zukunft Europas.“ So eröffnete Dieter Börner, stellv. Vorsitzender der IG BCE Ortsgruppe Lünen-Süd, eine Veranstaltung zur Europawahl. Von Volker Beuckelmann

Die Jugend geht am 1. Mai zum Cappenberger See, die etwas reiferen Damen und Herren finden sich im Seepark Horstmar ein. Was die Maikundgebung dort zu bieten hat, teilten Stadt und DGB mit.

Im Februar stimmte der Lüner Stadtrat über den Haushalt 2019 ab. Jetzt hat auch die Bezirksregierung Arnsberg dem Zahlenwerk zugestimmt und damit die geltende Mittelbegrenzung aufgehoben. Von Torsten Storks

Mit Parkplatzchaos rund um den Seepark rechnet die Stadt wegen des angekündigten schönen Wetters am Osterwochenende. Deshalb werden die Straßen mit mobilen Barrieren gesperrt.

Seit 2013 die Fahrradwache am Verkehrshof in Brambauer geschlossen wurde, gibt es dort auch keine öffentliche Toilette für die Bürger mehr. Dagegen will die SPD AG 60+ etwas unternehmen.

Polit-Prominenz war in Lünen zu Gast: Martin Schulz (SPD), ehemaliger Präsident des Europäischen Parlaments, machte sich für Europa stark.. Von Volker Beuckelmann

Im Seepark Horstmar darf weiter gegrillt werden. Auch im Rat konnte sich die Verwaltung mit einem testweisen Grillverbot für 2019 nicht durchsetzen. Es gibt aber andere Maßnahmen. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Wethmar ist heute Thema unseres Stadtteil-Checks. Außerdem tagt der Rat der Stadt und Ulrike Kleber, Leiterin der Heinrich-Bußmann-Schule, wird verabschiedet. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Der Bund der Steuerzahler NRW hat mit Lüner Bürgerinitiativen 3500 Unterschriften für die Abschaffung der umstrittenen Straßenbau-Beiträge gesammelt. Die Übergabe fand Dienstag (9.) statt. Von Torsten Storks

Die Lüner Sozialdemokraten zieht es zurück auf den Chefsessel im Rathaus. Geht es nach ihrem Willen, nimmt darauf nach der Kommunalwahl im Herbst 2020 Rainer Schmeltzer Platz. Von Torsten Storks

Welche Partei steht wofür? Das wollten Oberstufenschüler der KKG und der GSG vor der Europawahl von den Kandidaten wissen und veranstalteten deshalb am Montag eine Podiumsdiskussion. Von Torsten Storks