Politik in Ahaus

Politik in Ahaus

Hermann-Josef Haveloh musste sein Amt als Ortsvorsteher abgeben. Nicht ganz freiwillig, wie er gesteht. Er hätte es gerne fortgeführt, doch die Wahlergebnisse reichten in Wüllen dafür nicht aus. Von Stephan Rape

Die Stadt Ahaus erhöht zum Jahr 2021 die Gebühren für Schmutz- und Niederschlagswasser. Auf einen vierköpfigen Durchschnittshaushalt kommen rund 30 Euro mehr pro Jahr zu. Das sorgte im Rat für Ärger. Von Stephan Rape

Dieter Homann ist der zehnte Ehrenratsherr der Stadt Ahaus. Für 31 Jahre politischer Arbeit wurde ihm am Mittwoch dieser Titel verliehen. Er konnte sich einen Seitenhieb nicht verkneifen. Von Stephan Rape

Die Verwaltung braucht nun bei Ausgaben ab 50.000 Euro einen Ratsbeschluss. Die Entscheidung kritisierte die Bürgermeisterin. Bei der Geschäftsordnung soll es eine einvernehmliche Lösung geben. Von Stephan Rape

Die Vorweihnachtszeit in der Ahauser Innenstadt muss wegen der Corona-Pandemie auf viele lieb gewonnene Traditionen verzichten. Holzhütten sollen zumindest einen Teil der Weihnachtsatmosphäre retten. Von Stephan Rape

Erst nach mehreren Anfragen bei Stadt Ahaus, Kreis Borken und der Schulleitung gab es die „amtliche“ Bestätigung: Ein Schüler der Aaabachschule in Ahaus ist positiv auf Covid-19 getestet. Von Christiane Hildebrand-Stubbe

Der Ahauser Rat möchte seine Arbeit und die Sitzungen transparenter machen. Geplant ist, die Sitzungen in Zukunft live im Internet zu übertragen. Doch es gibt noch viele offene Fragen. Von Stephan Rape

Bei der 68. Sitzung des Ahauser Stadtrats in „alter“ Besetzung hat Bürgermeisterin Karola Voß verdiente Ratsmitglieder geehrt und einige auch aus ihrem Amt im Rat verabschiedet.

Die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) in Ahaus hat einen neuen Fraktionsvorstand gewählt. Hubert Kersting wurde dabei als Fraktionsvorsitzender bestätigt.

Wenn es wie in diesen Tag stark regnet, gibt es auf den Wegen am Wüllener Festplatz tiefe Pfützen und Schlaglöcher. Das soll sich möglichst schnell ändern. Von Johannes Schmittmann

Dietmar Eisele (Die Grünen) hat in der Ahauser Ratssitzung für Aufmerksamkeit gesorgt. Als es ihm zu bunt wurde, verließ er beleidigt und mit zugehaltenen Ohren den Saal. Ein Kommentar. Von Johannes Schmittmann

Ahaus hat gewählt. Unter dem Vorsitz der neuen und alten Bürgermeisterin Karola Voß treten diese 42 Ratsmitglieder am Mittwoch, 4. November, zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen. Von Johannes Schmittmann

Wie steht es um den Winterzauber 2020? AMT-Geschäftsführerin Claudia Platte will in der kommenden Ratssitzung über die Planungen für die Ahauser Vorweihnachtszeit informieren.

Aktuell gibt es in Ahaus rund 80 Interessierte, die sich das Wohnen in einem Tiny House (Kleinsthaus) vorstellen können. Anderslautende Meldungen aus Vreden dementierte der Technische Beigeordnete. Von Christian Bödding

Die Ahauser Fridays-for-Future-Bewegung war vor der Kommunalwahl mit einer kleinen Aktion tätig. Deutlich größer sollen die Aktivitäten am 25. September ausfallen. Geplant ist eine Demonstration. Von Christian Bödding

Reinhard Horst zieht für die neue „Wählergemeinschaft Lebenswertes Ahaus“ in den Ahauser Rat ein. Als fünftes Rad am Wagen sieht er sich nicht. Es komme auf jede einzelne Stimme an, sagt er. Von Christian Bödding

Die Kommunalwahlen 2020 stehen am Sonntag an. Auch in Ahaus wird gewählt und die Stadtverwaltung hat alles Wissenswerte für den Gang zur Wahlurne zusammengefasst.

Drei Bewerber gibt es bei der Kommunalwahl im September für das Bürgermeisteramt in Ahaus. Melden Sie sich jetzt für die Podiumsdiskussion der Münsterland Zeitung mit den Kandidaten an. Von Bernd Schlusemann

Wird Ahaus zum Jahrhundertlager für Atommüll? Diese Befürchtung äußerten Redner auf der von der Bürgerinitiative „Kein Atommüll in Ahaus“ veranstalteten Protetstkundgebung.

Der Bund der Steuerzahler hat die Abfall- und Abwassergebühren 2020 in NRW verglichen. Ahaus liegt unter dem Landesdurchschnitt, doch in mehreren Kommunen des Kreises geht es noch günstiger. Von Christian Bödding

Einen prominenten Gast, NRW-Minister Karl-Josef Laumann, hat die CDU Ahaus zu einer Diskussion eingeladen. Vor dem Rathaus wird zum Thema „Die Corona-Pandemie und ihre Folgen“ diskutiert.

Seit einer Woche liegt die Genehmigung der Bezirksregierung zur Atommüll-Lagerung im Zwischenlager Ahaus im Rathaus öffentlich aus. Noch hat keiner Einblick verlangt. Das hat mehrere Gründe. Von Bastian Becker

Laut Gerichtsbeschluss wird es keine zusätzlichen Einzelhandelsbetriebe an der Coesfelder Straße geben. Den Antrag, dort ein weiteres Geschäft zuzulassen, hatte auch schon die Stadt abgelehnt.

Die Bezirksregierung hat die Lagerung schwach- und mittelradioaktiven Abfalls bis 2057 in Ahaus genehmigt. Mitten in den Sommerferien. Deswegen tagt auch der Rat – mitten in den Sommerpause. Von Anne Winter-Weckenbrock

In unserem Video stellt sich heute Grünen-Bürgermeisterkandidat Dietmar Eisele den „20 Fragen“. Dabei geht es unter anderem um drei seiner Charaktereigenschaften und sein größtes Glück. Von Christian Bödding