Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizei fasst Panzerknacker

OLFEN/KREIS COESFELD Die Ermittlungskommission "Panzerknacker" der Kreispolizei Coesfeld, unterstützt von Beamten aus Steinfurt, hat einen ersten Erfolg erzielt. In der Nacht zum letzten Montag wurden in Duisburg vier Kosovo-Albaner festgenommen, die in Verdacht stehen, unter anderem am 8. Oktober in Olfen in einen Gewerbebetrieb eingebrochen zu haben.

von Von Theo Wolters

, 02.11.2007
Polizei fasst Panzerknacker

Dietmar Heiligtag (l.) und Bernd Bachmann mit Einbruchswerkzeugen.

 Dort entwendeten sie einen Tresor, der anschließend mit brachialer Gewalt geöffnet wurde. Die Ermittlungskommission war gebildet worden, da die Kreispolizeibehörden Coesfeld und Steinfurt eine Vielzahl von Straftaten zu verzeichnen hatte, bei denen die Täter sich zielgerichtet Tatorte aussuchten, wo sie offensichtlich Tresore und somit Bargeld erhofften. Auch Kraftfahrzeuge und andere Wertgegenstände sind ihnen als Beute in die Hände gefallen.

Brutales Vorgehen

Der bei dem brutalen Vorgehen der Täter entstandener Gesamtschadenbeträgt etwa 1,5 Millionen Euro. Täter waren 45 Mal im Kreis Coesfeld und 60 Mal im Kreis Steinfurt aktiv. Insgesamt gab es 150 solcher Einbrüche.     Der Tatraum reicht bis nach Süddeutschland. Die Polizei hatte die nun Fesgenommenen, sie sind bereist einschlägig bei der Polizei bekannt, in Verdacht, wollte aber ganz sicher gehne.

In Duisburg observiert

So wurden die Verdächtigen nach einem Einbruch in Oelde in der Nacht zu Montag von Spezialisten bis nach Duisburg observiert. Dort wurden sie festgenommen. In den Wohnungen wurde Beweismaterial, wie zum Beispiel Aufbruchwerkzeug, sichergestellt. Die vier Männer im Alter von 23 bis 35 Jahren sitzen in Untersuchungshaft. Neben zwei Einbrüchen in Oelde geht die Polizei davon aus, dass die Vier auch für den Einbruch in Olfen und einem am 5. Oktober verantwortlich sind. Ob sie an weiteren beteiligt waren, müsssen die Ermittlungen zeigen. "Fest steht, dass seit der Festnahme keine solchen Einbrüche mehr begangen worden sind", so der Leiter der Ermittlungskommission Bernd Bachmann.

  

Lesen Sie jetzt