„NSU 2.0“-Affäre: Drohschreiben auch für Jan Böhmermann

Rechtsextremismus

Auch der Satiriker und Moderator Jan Böhmermann ist von der „NSU 2.0“-Affäre um rechtsextreme Drohschreiben betroffen. Seine Adresse wurde auf illegalem Wege abgefragt.

18.09.2020, 18:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jan Böhmermann hat ein Drohschreiben an seine Privatadresse erhalten.

Jan Böhmermann hat ein Drohschreiben an seine Privatadresse erhalten. © picture alliance/dpa

Bei der Serie um illegale Datenabfragen von Polizeicomputern und rechtsextreme Drohschreiben des Absenders „NSU 2.0“ ist auch der Satiriker und Fernsehmoderator Jan Böhmermann betroffen. Das sagte die hessische Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) im Innenausschuss am Donnerstag in Frankfurt. Zuerst hatte die „Frankfurter Rundschau“ darüber berichtet.

Berliner Polizist erinnert sich an Datenabfrage

Demnach soll ein Berliner Polizist am 25. Juli 2020 Böhmermanns Daten von einem Polizeicomputer in Berlin abgerufen haben. Anschließend wurde nach Angaben der „Frankfurter Rundschau“ am 1. August ein Drohschreiben versendet, das seine Privatadresse enthält.

Der Beamte habe sich erinnern, aber nicht darlegen können, in welchem Zusammenhang seine Abfrage erfolgt sei, so der Sprecher. Um welche Daten es sich handelte, war noch unklar. Die Berliner Polizei verwies auf die Staatsanwaltschaft Frankfurt, die ermittelt. Es müsse nun aufgeklärt werden, was geschehen sei, hieß es.

Bisher vor allem Daten von Frauen betroffen

Mehrere Politikerinnen, unter anderem die hessische Linken-Fraktionschefin Janine Wissler, die Kabarettistin Idil Baydar, die Rechtsanwältin Seda Basay-Yildiz und die Journalistin Hengameh Yaghoobifarah, erhielten die Drohschreiben. Zuvor waren ihre Daten von Polizeicomputern in Frankfurt und Wiesbaden, Berlin und Hamburg illegal abgerufen worden.

RND/lhen/mit dpa

Lesen Sie jetzt

Auf einer Abi-Feier hat ein Schüler mit seinem Schulleiter abgerechnet - und wurde dann vom Schulleiter angezeigt. Jan Böhmermann reagierte darauf mit einem Jobangebot für den Abiturienten.