Bundesweite Aktion „Schichtwechsel“ geht mit ähnlichem Ziel an den Start wie Integrationstag

Integration in Nordkirchen

„Schichtwechsel“ heißt es im Oktober bundesweit für die Caritas-Werkstätten und viele Betriebe. Das Konzept ist ähnlich wie der Nordkirchener Integrationstag. Es geht aber darüber hinaus.

Nordkirchen

, 13.09.2019, 15:05 Uhr / Lesedauer: 2 min
Bundesweite Aktion „Schichtwechsel“ geht mit ähnlichem Ziel an den Start wie Integrationstag

In der Gemeinde Nordkirchen gibt es seit 2014 den Integrationstag. Die Aktion „Schichtwechsel“ geht sogar noch einen Schritt weiter. © Theo Wolters (Archiv)

Am 24. Oktober (Donnerstag) veranstalten die Caritas-Werkstätten für Menschen mit Behinderung den Aktionstag „Schichtwechsel“.

Der erste bundesweite Aktionstag „Schichtwechsel“ ermögliche Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen aus Unternehmen Begegnungen mit Menschen mit Behinderung in den Werkstätten der Caritas, kündigt die Caritas in einer Pressemitteilung an. Umgekehrt lernen die Beschäftigten der Werkstätten Arbeitsplätze des allgemeinen Arbeitsmarktes kennen. Der Caritasverband für den Kreis Coesfeld möchte Unternehmen als Kooperationspartner gewinnen.

Begegnungen mit Menschen in den Werkstätten

Am 24. Oktober 2019 soll erstmalig bundesweit der Aktionstag Schichtwechsel stattfinden. Der Aktionstag bietet den Werkstätten in Deutschland erstmals die Möglichkeit der gezielten, einheitlichen, öffentlichen Wahrnehmung. Mitarbeitern aus Unternehmen eröffnet der Aktionstag Begegnungen mit den Menschen in den Werkstätten, Einblicke in die Vielfalt der Produkte und Dienstleistungen und ein Mitwirken in den vielseitigen Arbeitsprozessen.

Jetzt lesen

Die Beschäftigten der Werkstätten schnuppern gleichzeitig in Berufsfelder des allgemeinen Arbeitsmarktes und lernen ein Unternehmen für einen Tag näher kennen. Die Caritas-Werkstätten des Caritasverbandes für den Kreis Coesfeld e.V. möchten sich dem Aktionstag gerne anschließen und suchen Kooperationspartner.

Nordkirchen sammelt seit Jahren gute Erfahrungen mit Integrationstag

In der Gemeinde Nordkirchen sammelt man seit einigen Jahren gute Erfahrungen mit einem Integrationstag, bei dem die Beschäftigten der Caritas-Werkstatt Nordkirchen einen Tag den Arbeitsablauf auf dem ersten allgemeinen Arbeitsmarkt erkunden.

In den vergangenen Jahren konnten die Caritas-Beschäftigten zum Beispiel erste Einblicke in die Arbeit der Nordkirchener Gemeindeverwaltung, bei der Polizei, in verschiedenen Handwerksberufen und sogar beim Hundefrisör gewinnen. Bereits zum sechsten mal fand am 7. Mai ein Integrationstag in Nordkirchen statt. 25 Menschen mit Behinderung nahmen daran Teil.

Aktion geht noch einen Schritt weiter als der Integrationstag

Die Aktion Schichtwechsel geht einen Schritt weiter: „Es ist geplant, dass ein Beschäftigter aus den Werkstätten einen Tag in einem Unternehmen des allgemeinen Arbeitsmarktes aktiv werden kann und im Gegenzug ein Mitarbeiter des kooperierenden Unternehmens einen Tag einen Einblick in die Arbeiten der Caritas-Werkstätten erhält“, schreibt die Caritas.

Wer Interesse an dem Aktionstag hat, kann sich unverbindlich beim Fachbereich Berufliche Integration – Nicole Vormann – Tel. (02591) 235-4450 oder per E-Mail an vormann@caritas-coesfeld.de melden.

Lesen Sie jetzt