Nordkirchen macht auch 2021 wieder mit bei der Aktion Stadtradeln

Fahrradfahren

Die Aktion Stadtradeln startet in die nächste Runde und Nordkirchen ist auch wieder mit von der Partie. Wer mitmacht, tut nicht nur etwas für die Umwelt, sondern kann auch etwas gewinnen.

Nordkirchen

18.04.2021, 10:09 Uhr / Lesedauer: 2 min
Ab dem 1. Mai 2021 beteiligt sich die Gemeinde Nordkirchen an der Aktion Stadtradeln. Die Klimaschutzbeauftragte der Gemeinde, Janine Eßmann, wirbt für die Aktion. Unter den Teilnehmern werden Gewinne verlost.

Ab dem 1. Mai 2021 beteiligt sich die Gemeinde Nordkirchen an der Aktion Stadtradeln. Die Klimaschutzbeauftragte der Gemeinde, Janine Eßmann, wirbt für die Aktion. Unter den Teilnehmern werden Gewinne verlost. © Thomas Aschwer (A)

Auch in diesem Jahr ist die Gemeinde Nordkirchen wieder bei der Kampagne Stadtradeln dabei. Vom 1. bis 21. Mai 2021 heißt es dann wieder: „Auto stehen lassen und ab auf‘s Rad“, kündigt die Gemeinde in einer Pressemitteilung an

Beim Stadtradeln geht es vor allem darum, viele Menschen für den Umstieg auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen.

In dem 21-tägigen Zeitraum sollen dazu möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt werden – egal ob beruflich oder privat, ob alltägliche Fahrten oder große Fahrradtouren. Neben dem Gedanken des Klimaschutzes steht der Spaß dabei natürlich ebenfalls im Fokus der Aktion.

Stadtradeln geht nur im Team

Aus diesem Grund geht das Stadtradeln auch nur gemeinsam als Team. Dazu gründet man ganz einfach zum Beispiel mit Freunden, Kollegen, als Schulklasse oder als Verein ein eigenes Team oder tritt einem bestehenden Team bei. Wer jedoch keine Mitstreiter findet rutscht automatisch in das Offene Team der Gemeinde Nordkirchen. Einige Teams, darunter die Gemeindeverwaltung Nordkirchen und die CDU Nordkirchen, sind bereits für das Stadtradeln angemeldet.

Die einzige Voraussetzung für die Teilnahme am Stadtradeln ist, dass die Teilnehmer in Nordkirchen leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen. Anmelden können sich Interessierte bereits jetzt unter www.Stadtradeln.de/nordkirchen.

Jetzt lesen

Im vergangenen Jahr waren 150 motivierte Radfahrerinnen und Radfahrer aus oder für Nordkirchen mit von der Partie und haben zusammen über 45.000 Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt. „Ich freue mich, dass die Kampagne im letzten Jahr auf große Begeisterung bei den Bürgerinnen und Bürgern in Nordkirchen gestoßen ist. Lassen Sie uns erneut gemeinsam für mehr Klimaschutz in die Pedale treten und versuchen, das gute Ergebnis des vergangenen Jahres zu toppen“, so die Klimaschutzbeauftragte Janine Eßmann.

„Gute Gelegenheit, die Gesundheit zu fördern und gleichzeitig das Klima zu schützen“

Bürgermeister Dietmar Bergmann ist ebenfalls von der guten Resonanz des letzten Jahres begeistert. „Die Gemeinde Nordkirchen hat viele schöne Ecken, die besonders gut mit dem Fahrrad oder zu Fuß erreicht werden können. Gerade in der jetzigen Situation ist das Stadtradeln eine gute Gelegenheit, die Natur zu erleben, die Gesundheit zu fördern und gleichzeitig das Klima zu schützen“.

Um einen weiteren Anreiz zu schaffen, werden unter allen Teilnehmern Nordkirchen Gutscheine verlost.

Für Rückfragen steht die Klimaschutzbeauftragte Janine Eßmann unter Tel.: (02596) 917 237 oder per E-Mail an janine.essmann@nordkirchen.de zur Verfügung.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt