Nordkirchen bekommt weitere Ladesäulen für Elektroautos

dzE-Mobilität

Nordkirchen bekommt zwei weitere Ladesäulen für Elektroautos. Diese sollen direkt im Ortskern gebaut werden und das Aufladen während des Einkaufs ermöglichen.

Nordkirchen

, 29.02.2020, 14:22 Uhr / Lesedauer: 1 min

Noch mehr Lade-Möglichkeiten für Elektroautos: In Nordkirchen sollen weitere Ladesäulen aufgestellt werden. Nachdem zuletzt der Elektronikfachhandel Euronics Dworak an der Lüdinghauser Straße eine Schnellladesäule für E-Autos eröffnet hatte, sollen im Zentrum Nordkirchens gleich zwei weitere Ladesäulen entstehen.

Ähnlich wie bei Euronics ist der Gedanke, dass Fahrer von Elektroautos direkt am Parkplatz ihr Fahrzeug laden können, während sie Einkäufe erledigen. Deshalb sollen die Säulen im Mühlenpark gebaut werden, kündigt Grundstückseigentümer Ludger Kappenberg an.

Ein Standort soll direkt an der Aldi-Filiale sein, ein zweiter in der Nähe der grünen Trafostation Richtung Mühlenstraße. Die Säule am Aldi soll auch an dessen Fotovoltaikanlage gekoppelt werden.

Jetzt lesen

Auch für die Gemeinde sind das gute Nachrichten, hatte die Verwaltung zuletzt noch auf weitere Initiativen von privaten Investoren gehofft, um die Lade-Infrastruktur für Elektrofahrzeuge zu verbessern. Bürgermeister Dietmar Bergmann hatte dabei auch Unternehmen im Auge, die Ladestationen für ihre Mitarbeiter aufstellen und diese auch für die Öffentlichkeit zugänglich machen.

Mit welchem Anbieter Kappenberg die Ladesäulen aufstellt und wann die Technik genutzt werden kann, ist noch offen. Er befinde sich zurzeit mit mehreren Anbietern in Gesprächen, sagt Kappenberg auf Anfrage.

Lesen Sie jetzt