Neuwahl 2016 - Trio führt CDU kommissarisch

Ortsvorsitzender gesucht

Erst im April wurde Elke Müller erneut zur CDU-Vorsitzenden des Gemeindeverbandes Capelle/ Nordkirchen/Südkirchen gewählt. Jetzt zieht sie nach Münster und gibt ihr Amt damit ab. Bis zur Neuwahl im nächsten Jahr wird sie gleich dreifach vertreten.

NORDKIRCHEN

, 02.10.2015, 17:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vorsitzende Elke Müller (v.L.), der Landratskandiat Christian Schulze Pellengahr und das Vorstandsteam der CDU Nordkirchen.

Vorsitzende Elke Müller (v.L.), der Landratskandiat Christian Schulze Pellengahr und das Vorstandsteam der CDU Nordkirchen.

Die drei Ortsteilsprecher der CDU Nordkirchen Annegret Falke (Capelle) Ulrich Wannigmann (Nordkirchen) und Rainer Bolte (Südkirchen) werden in den nächsten Wochen den Gemeindeverband der CDU führen. „Wir haben uns im geschäftsführenden Vorstand geeinigt, eine Neuwahl im kommenden Jahr durchzuführen“, erklärte Rainer Bolte in einem Pressegespräch am Donnerstag.

Die Neuwahl des Vorsitzenden ist notwendig, da die im April wiedergewählte Vorsitzende Elke Müller nach Münster umgezogen ist. Auch ihr Mann Frank steht dem Vorstand als Beisitzer nicht mehr zur Verfügung. „Ich kann mir durchaus vorstellen, für das Amt des Vorsitzenden zu kandidieren“, so Rainer Bolte.

Die Versammlung soll möglichst zu Beginn des Jahres, möglicherweise im Februar stattfinden. Ob man auch einen Nachfolger für den Beisitzer Frank Müller wählen wolle, ließ Rainer Bolte offen. „Den Beisitzer müssen wir nicht neu wählen. Wenn es aber Interessenten gibt, wollen wir dies tun.“ Rainer Bolte erklärte, bei der letzten Vorstandssitzung habe CDU-Fraktionsvorsitzender Leo Geiser Elke und Frank Müller für ihre Arbeit gedankt.

Großer Verlust

Leo Geiser habe erklärt, mit Elke Müller verliere die CDU Nordkirchen eine Bürgerin mit sehr viel politischen Sach- und Fachverstand. Elke Müller sei über die Grenzen der Schlossgemeinde hinweg politisch sehr engagiert gewesen. Rainer Bolte erklärte, er werde vor allem die Diskussionen und politischen Gespräche vermissen. Bolte: „Ich hätte gern auf diesem Gebiet noch mehr von ihr gelernt, aber Münster ist ja nicht aus der Welt.“

Durch den Umzug von Elke Müller nach Münster musste auch die Nachfolge im Kreistag Coesfeld und Gemeinderat geregelt werden. Das Kreistagsmandat übernahm zum 1. Oktober Christoph Haub. Nachfolger im Gemeinderat ist seit dem 1. Oktober Rainer Bolte als Ersatzkandidat für Elke Müller.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt