Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neuer Teilnahme-Rekord beim 59. Ruhrslalom

Kanu

Und es werden immer mehr! Der traditionelle Ruhrslalom des Kanu- und Surf-Vereins Schwerte (KVS) erfreut sich immer größerer Beliebtheit - auch und vor allem in den eigenen Reihen.

SCHWERTE

von Von Michael Dötsch

, 12.05.2011
Neuer Teilnahme-Rekord beim 59. Ruhrslalom

Die jüngsten Schwerter Kanu-Mädchen (v.li.): Jannemien Panzlaff, Anna Lorenzen und Birthe Büscher, hier bei den Westdeutschen Meisterschaften am vergangenen Wochenende, freuen sich auf den Ruhrslalom.

Cheftrainerin Kordula Striepecke: "Es ist gar nicht so einfach, den Überblick zu behalten", erklärt Striepecke und kommt dann auf nicht weniger als 63 Starter und elf Mannschaften, die am Samstag und Sonntag, 14./15. Mai auf die Ruhr wollen - eine neue Rekordzahl. Allein 37 Starts heimischer Aktiver sind im Schülerbereich geplant. Für einige Stars von morgen, die mit einem Schnupperkurs 2010 mit der Sportart begonnen haben, ist es der erste Wettkampf. Die Betreuung dieser Anfänger und auch der anderen noch nicht allzu erfahrenen Fahrerinnen und Fahrer liegt in den bewährten Händen von Andrea Adrian.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

58. Ruhrslalom der Kanuten

Impressionen vom 58. Ruhrslalom des Kanu- und Surf-Vereins Schwerte.
30.05.2010
/
Impressionen vom 58. Ruhrslalom des Kanu- und Surf-Vereins Schwerte.© Foto: Oskar Neubauer
Impressionen vom 58. Ruhrslalom des Kanu- und Surf-Vereins Schwerte.© Foto: Oskar Neubauer
Impressionen vom 58. Ruhrslalom des Kanu- und Surf-Vereins Schwerte.© Foto: Oskar Neubauer
Impressionen vom 58. Ruhrslalom des Kanu- und Surf-Vereins Schwerte.© Foto: Oskar Neubauer
Jens Ewald siegte beim 58. Ruhrslalom des Kanu- und Surf-Vereins Schwerte.© Foto: Oskar Neubauer
Impressionen vom 58. Ruhrslalom des Kanu- und Surf-Vereins Schwerte.© Foto: Oskar Neubauer
Impressionen vom 58. Ruhrslalom des Kanu- und Surf-Vereins Schwerte.© Foto: Oskar Neubauer
Impressionen vom 58. Ruhrslalom des Kanu- und Surf-Vereins Schwerte.© Foto: Oskar Neubauer
Impressionen vom 58. Ruhrslalom des Kanu- und Surf-Vereins Schwerte.© Foto: Oskar Neubauer
Impressionen vom 58. Ruhrslalom des Kanu- und Surf-Vereins Schwerte.© Foto: Oskar Neubauer
Impressionen vom 58. Ruhrslalom des Kanu- und Surf-Vereins Schwerte.© Foto: Oskar Neubauer
Impressionen vom 58. Ruhrslalom des Kanu- und Surf-Vereins Schwerte.© Foto: Oskar Neubauer
Schlagworte Schwerte

Deren Kompetenz gibt berechtigen Anlass zur Hoffnung, dass sich aus Masse der KVS-Jüngsten mittelfristig auch Klasse herausbildet. Dies gilt auch vor dem Hintergrund, dass sich neben Striepecke und Adrian auch erfahrene Kanuten wie Ariane Herde, Jörg Hanna und Dirk Bovensmann sowie auch Sandra Rosener, Inga Heinz-Fischer, Christopher Schulz und Matthias Jansen im Trainerbereich engagieren.

Die organisatorischen Vorbereitungen des Mammut-Wochenendes mit fast 1000 Starts sind seit gestern abgeschlossen. Gehängt wurde die Strecke diesmal von Yannick Volke. Statt 18 Toren wie in den Vorjahren haben die Fahrer gemäß einer Änderung der Wettkampfbestimmung diesmal nur die neue Mindestanzahl von 15 Toren. Der sportliche Anspruch der Strecke auf der Ruhr ist auf Grund der vergleichsweise geringen Strömung natürlich nicht so hoch. "Gerade zum Einstieg für die Anfänger ist es aber genau richtig", sagt Kordula Striepecke und verweist zudem auf den relativ niedrigen Wasserstand. Bleibt am Schluss nur noch zu hoffen, dass es trocken bleibt - etwas anderes hätte die emsige KVS-Familie nicht verdient.

Lesen Sie jetzt