Alles neu beim Lokal an der Lüdinghauser Straße: Neuer Inhaber und veränderte Speisekarte

dzNeueröffnung

Für Orhan Varli ist das Lokal im Zentrum Nordkirchens das erste eigene Geschäft. Er selbst sagt, dass er „eine Leidenschaft fürs Kochen“ hat. Sein Speisenangebot ist dabei breit gefächert.

Nordkirchen

, 12.08.2019, 04:20 Uhr / Lesedauer: 2 min

Aus „Istanbul Döner Restaurant“ wurde „Nordkirchener Pizzeria und Kebap Haus“. Am Mittwoch, 7. August, feierte der neue Inhaber Orhan Varli die Neueröffnung seines Lokals an der Lüdinghauser Straße 2.

Für den 38-Jährigen ist es nicht der erste Job in der Gastronomie. Schon zuvor hatte er in dem Lokal gearbeitet - damals aber noch als Mitarbeiter. Und nun hat er sich zu dem Schritt entschieden, sein eigener Chef zu werden.

„Der Vorgänger konnte nicht mehr“, erzählt er. „Dann hab ich das übernommen.“ Die Übernahme, sagt der Gladbecker, habe sich einfach so ergeben. Für ihn ist es sein erster eigener Laden. Und dafür hat er auch einiges in das Lokal im Zentrum Nordkirchens investiert.

„Ich habe eine Leidenschaft fürs Kochen“

„Wir haben alles umgebaut“, erzählt er und zeigt dabei unter anderem auf die Tische. Auch die anderen Möbel wurden erneuert. „Wir haben auch neue Maschinen und einen neuen Boden“, sagt er. Alles wirkt nun moderner in dem kleinen Lokal, welches auch über einen Außenbereich verfügt.

„Vieles hat sich geändert“, erzählt Orhan Varli. Früher habe es nur Döner aus Hähnchenfleisch gegeben. Nun gebe es aber auch noch Kalbfleisch als Alternative. Und auch den Rest der Speisekarte hat er überarbeitet.

Jetzt lesen

Denn der 38-Jährige steht selbst gerne in der Küche. „Ich habe eine Leidenschaft fürs Kochen“, sagt er. Auch privat koche er sehr häufig und auch gerne: „Ich liebe das Kochen einfach.“

Nudelgerichte gehören zu Orhan Varlis Lieblingsgerichten

Besonders gerne, erzählt er, koche er Nudelgerichte. Die haben es daher natürlich auch auf seine Karte geschafft. Als persönliche Empfehlung nennt er die Spaghetti „nach Art des Hauses“ - Nudeln mit einer Tomaten-Sahne-Sauce und Dönerfleisch. Insgesamt finden sich auf seiner Speisekarte 90 Gerichte, darunter auch die bekannten Klassiker wie Döner, Pizza und Schnitzel. Aber auch für Vegetarier gibt es einige Gerichte wie Falafel, vegetarische Dürüm oder Salate.

Mit den ersten Tagen ist Orhan Varli bislang zufrieden. Einziger Wermutstropfen: An seinen ersten Tagen begannen auch die Vorbereitungen auf die Nordkirchener Kirmes. Daher wurde die Straße genau vor seinem Lokal abgesperrt und die Fahrgeschäfte verdecken ein wenig seinen Laden.

Aber die Kirmes sei ja auch nur zwei Tage lang und dann wieder weg, sagt er. Daher sei alles auch nicht ganz so schlimm. Und wenn die letzten Geschäfte am Montag wieder abgebaut werden, hat sein Lokal sowieso geschlossen. Denn montags ist Ruhetag.

Lesen Sie jetzt