Einbrecher stürzt in Innenhof - Komplize lässt ihn bewusstlos zurück

Sturz in die Tiefe

In Düsseldorf sind Freitagnacht zwei Männer bei einem Einbruch überrascht worden: Sie flohen aus dem vierten Stock. Einer der Männer stürzte dabei und verletzte sich schwer.

Düsseldorf

15.02.2020, 15:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein mutmaßlicher Einbrecher ist Freitagnacht in Düsseldorf bei der Flucht mehrere Meter tief gestürzt. Es verletzte sich schwer - sein Komplize ließ ihn zurück. (Symbolbild)

Ein mutmaßlicher Einbrecher ist Freitagnacht in Düsseldorf bei der Flucht mehrere Meter tief gestürzt. Es verletzte sich schwer - sein Komplize ließ ihn zurück. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Ein Einbrecher ist bei einem Fluchtversuch in Düsseldorf mehrere Meter in einen Innenhof gestürzt und schwer verletzt worden. Sein Komplize habe den Schwerverletzten bewusstlos zurückgelassen und sei unerkannt geflüchtet, teilte die Polizei am Sonntag mit.

64-Jährige überrascht Einbrecher und wird mit Reizgas besprüht

Demnach waren die Täter in der Nacht zu Samstag über einen Balkon in die Wohnung einer 64-Jährigen gelangt. Als sie eine Scheibe einschlugen, schreckte die Wohnungsinhaberin hoch.

Laut Polizei überraschte sie einen der Einbrecher, der sie daraufhin mit Reizgas besprühte. Die Frau lief in den Hausflur und suchte bei Nachbarn Hilfe, die die Polizei alarmierten.

Einbrecher stürzt mehrere Meter tief - Komplize lässt ihn liegen

Die Einbrecher seien über mehrere Zwischendächer in Richtung eines Hotels geflüchtet. Die Polizei vermutet, dass einer der Täter stürzte, als er über eine Regenrinne in den Innenhof gelangen wollte. Er kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Lebensgefahr bestehe laut derzeitigem Informationsstand nicht mehr.

Der zweite Täter werde noch gesucht, hieß es am Sonntag.

dpa/iri

Lesen Sie jetzt