Autorenprofil
Martin von Braunschweig
Gerichtsreporter
Dem Autor folgen:

Im Mai 2019 haben sich drei Schüler verabredet, einen Lehrer einer Dortmunder Schule mit einem Hammer zu erschlagen. Nun wurde im Prozess gegen sie das Urteil gesprochen. Von Bastian Pietsch, Martin von Braunschweig

Das ging schnell: Die verschwundenen Akten im Prozess um den Mord an der Schülerin Nicole-Denise Schalla vor fast 27 Jahren sind wieder aufgetaucht. Von Martin von Braunschweig

Jetzt ist es amtlich: Ein verschwundenes Aktenpaket sorgt für eine neue Verzögerung im Schalla-Prozess. Eigentlich sollte die Neuauflage schon kommende Woche beginnen. Von Martin von Braunschweig

In der Nacht auf den Nikolaustag 2019 hat ein 21-jähriger Mann in Lünen-Süd seine Mutter getötet. Am Freitag wurde er vom Dortmunder Schwurgericht in die Psychiatrie eingewiesen. Von Martin von Braunschweig

Der Prozess um den missglückten Geldautomaten-Coup in der Sparda-Bank an der Bebelstraße in Lünen ist geplatzt. Der Grund dafür ist mehr als ungewöhnlich. Von Martin von Braunschweig

Fünfeinhalb Jahre nach einer Demo von „Die Rechte“ in der Nordstadt stehen drei mutmaßliche Neonazis vor Gericht. Es geht um möglicherweise volksverhetzende Parolen. Von Martin von Braunschweig

Wieder Aufregung um einen mutmaßlichen Reichsbürger aus Selm. Kurz vor Prozessbeginn in Dortmund meldete er sich am Mittwoch krank. Belohnt wurde er trotzdem. Von Martin von Braunschweig

Die Bescherung war gerade erst ein paar Stunden her, da bekam eine Familie aus Bergkamen am Weihnachtstag 2016 ungebetenen Besuch. Seit Montag beschäftigt der Fall das Landgericht Dortmund. Von Martin von Braunschweig

Ein mutmaßlicher Serieneinbrecher ist geschnappt worden und steht nun vor Gericht. Bei der Aufklärung der Fälle müssen die Richter wohl einen ungewöhnlichen Weg wählen. Von Martin von Braunschweig

Nach einer lebensgefährlichen Bluttat hat das Landgericht einen 42-jährigen Mann zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt. Er hatte seinen Nebenbuhler im August 2019 mit einem Messer verletzt. Von Martin von Braunschweig

Dass sein Berufungsprozess wegen der Coronakrise ausgebremst wurde, hat einen 30-jährigen Angeklagten aus Werne ohnehin schon geärgert. Richtig schlecht wurde seine Laune aber erst später. Von Martin von Braunschweig

Ein 30-jähriger Angeklagter aus Werne kämpft seit Montag vor dem Dortmunder Landgericht um eine Bewährungsstrafe. Das Coronavirus bremst seine Bemühungen jedoch vorerst aus. Von Martin von Braunschweig

Nach zwei Supermarkt-Überfällen in Dortmund und Lünen steht einer der mutmaßlichen Täter vor Gericht. Beide Taten liegen schon lange zurück. Der Mann sitzt bereits in Haft. Von Martin von Braunschweig