Mallorca macht Lokale an der Bier- und Schinkenstraße dicht

Coronavirus

Weil Touristen auf Mallorca gegen Corona-Regeln verstoßen haben, müssen nun Lokale auf den Partymeilen schließen - betroffen sind auch Bars und Kneipen an der Schinken- und Bierstraße.

Palma

von Jessica Orlowicz

, 15.07.2020, 15:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Viele Lokale auf Mallorcas Partymeilen müssen jetzt schließen.

Viele Lokale auf Mallorcas Partymeilen müssen jetzt schließen. © picture alliance/dpa

Nach den exzessiven Feiern der Touristen auf Mallorca folgen nun die Konsequenzen: Die balearische Landesregierung ordnet die Schließung sämtlicher Lokale der wichtigsten Partymeilen an, darunter die Bier- und Schinkenstraße an der Playa de Palma. Dazu kommt der beliebte Straßenzug Punta Ballena in Magaluf. „Diese Art von Partys sind verboten und wir werden sie unterbinden“, sagte der balearische Tourismusminister Iago Negueruela auf einer Pressekonferenz am Mittwoch, 15. Juli.

Die Maßnahme trete mit der Veröffentlichung des dazugehörigen Dokuments mit sofortiger Wirkung in Kraft und bleibe vorerst zwei Monate, wie Negueruela mitteilte. Allerdings sei eine Verlängerung entsprechend der Corona-Lage denkbar.

Nach Partys auf Mallorca: Regierung plant weitere Corona-Regeln

In den kommenden Tagen kontrolliere die Polizei die Umgebung streng. Allerdings handle es sich um präventive Maßnahmen, da die aktuellen Infektionszahlen auf der Insel „exzellent“ seien. „Die Gesundheit geht vor. Und ohne Gesundheit gibt es auch keine Wirtschaft“, erklärte Negueruela.

Als weitere Regeln kündigte er ein Verbot langer Strohhalme an. Denn sie förderten das gemeinsame Trinken aus einem Behältnis. Zudem seien Hocker und Stehtische Geschichte. Stattdessen kämen nun traditionelle Tische zum Einsatz.

RND