Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neues Angebot: Kirmes und langer Samstag

Himmelfahrt

Kirmesbummel und Einkaufsbummel sollen sich diesmal perfekt ergänzen bei der Himmelfahrtskirmes in der Innenstadt. Am 4. Juni feiert in Lünen der "Super-Samstag" Premiere.

LÜNEN

von Von Peter Fiedler

, 26.05.2011
Neues Angebot: Kirmes und langer Samstag

Freuen sich auf Kirmes und Super-Samstag (v.l.): Mario Kazmierczak, Mechthild Nolden (beide Stadt Lünen), Horst Lewald und Björn Grommek (beide City-Ring).

Am 4. Juni sind die Geschäfte der Innenstadt bis 22 Uhr geöffnet. Üblicherweise schließen die meisten Läden samstags zwischen 16 bis 18 Uhr. City-Ring-Vorsitzender Horst Lewald freut sich auf das neue Angebot für die Kunden – und auf neue Erkenntnisse: „Es wird spannend zu sehen, ob das Publikum, das auf die Kirmes geht, auch das ist, das shoppen möchte.“

Damit die Kirmes und der Super-Samstag Erfolge werden, arbeiten Stadt, Schausteller und City-Ring Hand in Hand. So werden zum Beispiel von den Kaufleuten Coupons verschenkt für den Kirmes-Familientag am Freitag, 3. Juni. Mit dem Coupon fährt man zweimal Karussell, zahlt aber nur einmal.Mechthild Nolden vom Kulturbüro der Stadt freut sich, dass die Aktivitäten zusammen geführt werden nach dem Motto „Wir für Lünen.“

Die Himmelfahrtskirmes konzentriert sich in diesem Jahr auf die beiden Parkplatzflächen am Heinz-Hilpert-Theater und auf dem Pfarrer-Bremer-Platz, die Stadttorstraße und den Bereich am „Alten Markt“ bis in die südliche Fußgängerzone hinein. Die Himmelfahrtskirmes beginnt traditionell am Feiertag um 11 Uhr mit dem ökumenischen Schausteller-Gottesdienst am Autoscooter, der diesmal von Schausteller-Pfarrer Horst Heinrich gehalten wird.

Lesen Sie jetzt