Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Musik und Poesie Lateinamerikas

LÜNEN Die Musik und Poesie Lateinamerikas hat der Gitarrist, Sänger und Komponist Manuel Torres in seinem Gepäck. Am kommenden Freitag (23.11.) ist gebürtige Chilene mit seiner Band zu Gast im Jazzclub am Stadthotel.

20.11.2007
Musik und Poesie Lateinamerikas

Manuel Terres und Band werden im Jazzclub heitere und rockige Lieder, aber auch Balladen und Tanzmusik spielen.

Torres studierte Musik in Santiago de Chile. Mit seinen Freuden gründete er in den 80er Jahren die chilenische Band "Ortiga". Sie war eine der wichtigsten Musikgruppen im Land, die das neue chilenische Lied präsentierte. Durch ihre vielen Tourneen wurden sie über die Grenzen von Chile bis nach Europa bekannt.

Torres steht für heitere und rockige Lieder, anrührende Balladen, pulsierende Tanzmusik und die überschwängliche Lebensfreude Lateinamerikas. Die Repertoire umfasst alle folkloristischen und modernen Stile des Kontinents.

Es ist eine bunte und lebhafte Mischung, die das Jazzclub-Publikum im Club am Stadthotel erleben kann. Zur Band von Manuel Torres gehören Sergio Teran (Sax, Flöten, Percussion & Gesang), Micha Duboff (Bass) und Raul Pfeffer (Drums).

Das Konzert von Manuel Torres y Banda am Freitag (23.11.) um 21 Uhr im Jazzclub kostet 7,50 Euro Eintritt, ermäßigt 5 Euro. Einlass ist ab 20 Uhr.

Lesen Sie jetzt