Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lamprecht macht Eindruck beim "Walk of Fame"

LÜNEN Was Hollywood kann, wird jetzt auch in Lünen Tradition. Am 14. November um 16.30 Uhr wird Günter Lamprecht als erster Gast des Kinofestes Lünen seine Unterschrift für die Lüner Version des Walk of Fame leisten, die „Eindrücke“.

von Von Beate Rottgardt

, 12.11.2007
Lamprecht macht Eindruck beim "Walk of Fame"

Schauspieler Günter Lamprecht hinterlässt den ersten "Eindruck".

Die „Eindrücke“ sollen sich zu einer ganzen Reihe von in den Boden eingelassenen Kupferplatten entwickeln, auf denen die Stars des Kinofestes verewigt sein werden. Also eine Art Mini-Version des „Walk of Fame“ vor dem berühmten Grauman´s Chinese-Theatre in Hollywood, wo Stars ihre Handabdrücke und Autogramme seit vielen Jahrzehnten hinterlassen.

Stars verewigen sich

Lamprecht wird in der Lüner Fußgängerzone den ersten „Eindruck“ hinterlassen, zu jeder Ausgabe des Kinofestes sollen sich weitere Stars in Lünen verewigen, so die Idee von Kinofestleiter Michael „Mike“ Wiedemann. Die ersten „Eindrücke“ werden gesponsert von dem Lüner Bürger Ulrich Höwing, der auch mit seiner Familie den Filmpreis der Stadt Lünen, die Lüdia, sponsert.        

Schriftzug in Kupfer

Zunächst unterschreibt Günter Lamprecht, nach dieser Vorlage gießt der Lüner Bildhauer Andrzej Irzykowski, der auch den Hauptpreis des Kinofestes, die Lüdia, geschaffen hat, den Schriftzug in Kupfer auf eine Platte, auf der auch die aktuelle Ausgabe des Kinofestes Lünen vermerkt ist. Die Zeremonie findet am 14. November um 16.30 Uhr am oberen Ende der Langen Straße, der Fußgängerzone in der Stadtmitte, statt, direkt an der Brücke über die Lippe und in unmittelbarer Nähe des Festivalkinos Cineworld.

Handfest umsetzen

„Ich erinnere mich an so viele Gäste des Kinofestes, die beim Publikum und bei uns im wahrsten Sinne einen tiefen Eindruck hinterlassen haben – im letzten Jahr gehörten Monica Bleibtreu, Hannah Herzsprung und Rolf Zacher dazu. Deshalb freue mich sehr, dass wir das mit den ‚Eindrücken‘ jetzt auch ganz handfest umsetzen können“, sagt Wiedemann.

Guter Freund

Und weiter: „Ganz besonders freut mich, dass mit Günter Lamprecht ein guter Freund und ein Schauspieler, der zweifellos zu den größten deutschen Darstellern des 20. Jahrhunderts zählt, den Anfang macht.“

    

Lesen Sie jetzt