Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kunst und Engagement

LÜNEN-SÜD Kunst und soziales Engagement verbindet der neue Emscher-Lippe-Kalender 2008, der ab sofort in den Buchhandlungen erhältlich ist.

von Von Dieter Hirsch

, 28.11.2007
Kunst und Engagement

Axel Jürgens (l.) und Kenan Kücük präsentieren den Emscher-Lippe-Kalender 2008.

Auf den Rückseiten der hochwertigen Fotografien stehen zwölf Reportagen zu Kinder- und Jugendprojekten in der Region. Eine dieser Reportagen – Monat Juli – ist dem Multikulturellen Forum gewidmet. Journalist Axel Jürgens ist für die Reportage verantwortlich. „Ich habe im Internet nach Vereinen mit einem besonderen Ansatz gesucht und bin dabei auf das Multilkulturelle Forum gestoßen“, erzählt er.

Künstlerischer Kalender

„Wir sind sehr froh und es ist eine große Ehre, dass die Emschergenossenschaft-Lippeverband uns für diesen Kalender ausgewählt hat“, freut sich Kenan Kücük, Geschäftsführer des Multikulturellen Forums. „Das Forum ist auch der größte Verein, den wir vorstellen“. In der Reportage wird das Multikulturelle Forum, seine Ziele und seine Arbeitsschwerpunkt vorgestellt. Weitere Vereine sind u.a. das „mondomio!Dortmund!“, das Friedensdorf Oberhausen und der Circus Schnickschnack Herne. Für die Kunst ist die mehrfach ausgezeichnete Oberhausener Künstlerin Billie Erlenkamp verantwortlich. „Wasserspiegel“ ist der Titel, unter dem die Fotos stehen. Bäume, Brücken, Fahrzeuge spiegeln sich im Wasser.

Verkaufserlös an Vereine

Der Kalender ist als „Ewiger Kalender“ angelegt. „Er weist damit auch auf den mehrere Jahrzehnte dauernden Umbauprozess an Emscher und Lippe hin, für den Emschergenossenschaft und Lippeverband rund fünf Milliarden Euro in die Hand nimmt“, so Jürgens. Vom Verkaufserlös kommt ein Teil den Vereinen zugute.

Lesen Sie jetzt