Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kirchenkreise: Fusion rückt näher

LÜNEN Die Synoden der vier Kirchenkreise Dortmund Mitte-Nordost, Süd, West und Lünen sollen im nächsten Sommer Grundsatzbeschlüsse über eine geplante Fusion zu einem neuen Kirchenkreis fassen. Das kündigte heute Superintendent Jürgen Lembke an.

27.11.2007
Kirchenkreise: Fusion rückt näher

Superintendent Jürgen Lembke.

Denkbar wäre eine Zusammenlegung etwa im Jahr 2012, so Lembke , Vorsitzender der „Vereinigten Kirchenkreise“ (VKK). In den Kirchengemeinden in Dortmund, Lünen und Selm leben den Angaben nach etwa 240 000 Gemeindeglieder. Durch  Zusammenlegungen sei die Zahl der Gemeinden innerhalb von sechs Jahren von 55 auf zurzeit 36 zurückgegangen, die Zahl der Pfarrerinnen und Pfarrer in den Gemeinden von 124 auf 100.

Mittelkürzungen zurücknehmen

An NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) erging die Forderung, die Mittelkürzungen für die Arbeitslosenzentren zurückzunehmen und die Zentren auch weiter in vollem Umfang zu fördern. Der Fortbestand des Dortmunder Arbeitslosenzentrums, das von Anfang an auch von der Evangelischen Kirche getragen wird, sei seit geraumer Zeit akut gefährdet, hieß es. Weiter kündigte der Theologe an, die Evangelische Kirche in Dortmund und Lünen werde sich weiter entschlossen um die soziale Frage kümmern. „Angesichts der Gerechtigkeitslücken in unserer Gesellschaft werden wir uns nicht beruhigen“, betonte Lembke.

Lesen Sie jetzt