Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hunderte kamen zum Tag der offenen Tür

Wirtschaftsbetriebe Lünen

Hunderte Besucher kamen am Samstag zum Tag der offenen Tür der Wirtschaftsbetriebe Lünen (WBL). Besonders die Jüngsten kamen dort voll auf ihre Kosten.

LÜNEN

von Von Volker Beuckelmann

, 29.05.2011
Hunderte kamen zum Tag der offenen Tür

Viele verschiedene Fahrzeuge des Fuhrparks wurden präsentiert beim Tag der offenen Tür. Foto Beuckelmann

Der Renner war der „Mini-Bagger-Führerschein“ für Kinder, die unter fachkundiger Anleitung Bagger bedienen durften. Rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom WBL- Team standen im Zweischicht-Betrieb den Besuchern für Fragen zur Verfügung und erklärten Geräte, Maschinen und Arbeitsabläufe.

Drei Jahre nach dem letzten Tag der offenen Tür präsentierte sich das Unternehmen auf dem Gelände an der Josef-Rethmann-Straße in Lippholthausen nicht nur mit seiner gesamten Fahrzeugpalette, sondern auch mit neuen Dienstleistungsangeboten, wie etwa der Dichtigkeitsprüfung von privaten Kanalanschlüssen. WBL-Geschäftsführer Dr. Achim Grunenberg und Stefan Jonic erklärten „Wave“, ein neues High-Tech-Fahrzeug, das in dieser Saison in Lünen Wildkräuter auf befestigten Flächen mit 98 Grad heißem Wasser den Garaus machen soll.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Aktionstag der WBL

Zum Aktionstag der Wirtschaftsbetriebe strömten hunderte Lüner zur Josef-Rethmann-Straße. Wir haben die Fotos!
28.05.2011
/
Lara Bartz (3) macht gerade ihren Mini-Bagger-Führerschein. Foto Beuckelmann© Volker Beuckelmann
Lara Bartz (3) macht gerade ihren Mini-Bagger-Führerschein. Foto Beuckelmann© Volker Beuckelmann
Leandro Bartz (5) aus Selm ist stolz auf seinen "Mini-Bagger-Führerschein". Seine dreijährige Schwester Lara (im Hintergrund) macht gerade ebenfalls ihren "Führerschein". Foto Beuckelmann© Volker Beuckelmann
Mit diesem Gerät kann verschmutzer Sand gereingt werden. Foto Beuckelmann© Volker Beuckelmann
Viele verschiedene Fahrzeuge des Fuhrparks wurden präsentiert beim Tag der offenen Tür. Foto Beuckelmann© Volker Beuckelmann
Einmal Bagger fahren, dieser Traum erfüllte sich für zahlreiche Kinder beim Tag der offenen Tür der WBL. Foto Beuckelmann© Volker Beuckelmann
Einmal Bagger fahren, dieser Traum erfüllte sich für zahlreiche Kinder beim Tag der offenen Tür der WBL. Foto Beuckelmann© Volker Beuckelmann
Einmal Bagger fahren, dieser Traum erfüllte sich für zahlreiche Kinder beim Tag der offenen Tür der WBL. Foto Beuckelmann© Volker Beuckelmann
Leonard (4) und sein Vater Stefan Müller aus Lünen wagten einen Ausblick aus 22 Meter Höhe vom Hubsteiger, um das große Werksgelände der WBL zu überblicken. Foto Beuckelmann© Volker Beuckelmann
Leonard (4) und sein Vater Stefan Müller aus Lünen wagten einen Ausblick aus 22 Meter Höhe vom Hubsteiger, um das große Werksgelände der WBL zu überblicken. Foto Beuckelmann© Volker Beuckelmann
Dr. Achim Grunenberg (r.) und Stefan Jonic (l.) präsentierten u.a. das "Wave"-Testfahrzeug, das in Lünen in dieser Saison im Rahmen der Stadtbildpflege für die Beseitigung von Wildkräutern eingesetzt werden soll und diese mit heißem Wasser gezielt bekämpft. Foto Beuckelmann© Volker Beuckelmann
Schlagworte Lünen

Lesen Sie jetzt