Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

85 Schüler hatten Spaß im Schnee

Realschule Altlünen

Hellauf begeistert kehrten die vier siebten Klassen der Realschule Altlünen aus Südtirol zurück. Dort lernten 85 Mädchen und Jungen unter Anleitung von zehn Lehrern das Skifahren.

LÜNEN

von Von Beate Rottgardt

, 18.05.2011
85 Schüler hatten Spaß im Schnee

Mittagspause auf der Hütte für die Lehrer der Realschule Altlünen.

Seit einigen Jahren steht eine einwöchige Skifreizeit im Schulprogramm für die siebten Klassen. "Das ist das beste Lernalter, da haben die Kinder noch nicht so viel Angst und mit den Carving-Skiern ist es auch einfacher, das Skifahren zu lernen", so Sportlehrer Ludger Oenning, der die Freizeiten organisiert und leitet.

Das Südtiroler Ahrntal mit dem bekannten Skigebiet Speikboden war wieder das Ziel der Realschüler. Die Ausrüstung bekam man von einem Gymnasium in Hagen, das einen eigenen Skikeller hat und mit dem die Realschule kooperiert.

Peter Feldmüller zu Gast Überraschungsgast war in diesem Jahr der langjährige Konrektor Peter Feldmüller, der im vergangenen Jahr in Altersteilzeit ging. Eigentlich wollte er nur für zwei Stunden bleiben, doch dann stellte er sein Wohnmobil für vier Tage ab und hielt die Freizeit in vielen Fotos fest. Diese Fotos sind seit dem Elternsprechtag diese Woche in der Realschule ausgestellt. Für die derzeitigen Fünft- und Sechstklässler Grund zur Vorfreude - in den kommenden zwei Jahren werden sie nach Südtirol reisen.  

Lesen Sie jetzt