Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

LSV-Co-Trainer Andreas Josch will "die Euphorie mitnehmen"

Volleyball

Für Volleyball-Landesligist Lüner SV geht es am Freitag um alles. Das Team muss in der Relegationsrunde beim Bezirksliga-Vizemeister TV Werne antreten. RN-Mitarbeiterin Carina Püntmann sprach mit Co-Trainer Andreas Josch über die Chancen seiner Mannschaft und den Willen, die Klasse zu sichern.

LÜNEN

von Von Carina Püntmann

, 03.05.2011
LSV-Co-Trainer Andreas Josch will "die Euphorie mitnehmen"

Andreas Josch, Co-Trainer der Volleyballer des Lüner SV, ist überzeugt vom Klassenerhalt seiner Mannschaft.

Andreas Josch schätzt die Chancen seiner Mannschaft auf den Klassenerhalt als sehr gut ein und ist "sehr optimistisch. Wir haben vor allem in den letzten Spielen gezeigt, dass wir eine schlagfertige Truppe haben." In der Relegation trifft der LSV auf die beiden Bezirksligisten TV Werne und Soester TV. In der ersten Begegnung in Werne kommt es seiner Meinung vor allem darauf an, "den Gegner nicht zu unterschätzen. Wir wollen versuchen, Werne mit unseren Risiko-Aufschlägen unter Druck zu setzen. Zudem muss unser Block sicher stehen.""Einige erfahrene Akteure haben gefehlt" Dass die Saison nicht zufriedenstellend verlief und der Klassenerhalt nun nur über die Relegation zu sichern ist,  schreibt Josch den vielen Spielerabgängen vor der Saison zu, "dazu kam, dass wir nicht vom Verletzungspech verschont blieben. Es haben uns dadurch einige erfahrene Akteure gefehlt. Deshalb mussten wir die Mannschaft aus der Bezirksklasse hochziehen." Dennoch glaubt Josch, dass seine Mannschaft gut aufgestellt ist für die Relegation. Sein Rezept für einen Erfolg in den Entscheidungsspielen? "Die Mannschaft soll die Euphorie aus den letzten Partien mitnehmen."In welchem Modus wird die Relegationsrunde ausgetragen? Wann finden die Partien statt? Und wie sieht die personelle Situation beim LSV vor den entscheidenden Spielen aus? Die Fragen auf diese Antworten lesen Sie in der Mittwochsausgabe (4. Mai) der Lüner Ruhr Nachrichten.  

Lesen Sie jetzt