Lioba Albus ist die "Königin von Egoland"

Schnellkritik

Wenn Quasselstrippe Mia Mittelkötter das Zepter übernimmt, dann ist nichts mehr mit Demokratie - das weiß ihr Gustav nach vielen Ehejahren und seit Donnerstag auch das Publikum: Als "Königin von Egoland" - so der Titel des neuen Programms - feierte die Kabarettistin Lioba Albus Premiere im Cabaret Queue in Dortmund-Hörde.

DORTMUND

14.02.2014, 06:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lioba Albus ist die "Königin von Egoland".

Lioba Albus ist die "Königin von Egoland".

 

"Mir gefällt es gut, ihre Wandlungsfähigkeit, die aktuellen Aspekte, die sie bringt. Und diesen ewigen Geschlechterkampf hat sie gut drauf."  

"Mir hat besonders gut gefallen, dass sie Themen anspricht, die aktuell sind und bezeichnend sind für die Gesellschaft."  

"Ich habe sie schon mehrmals gesehen. Heute ist sie ganz anders. Mir gefällt ihre Vielseitigkeit und Ernsthaftigkeit - und den Charme, den sie versprüht."

Schlagworte: