Leidenschaft, Intrigen, Macht und Wahn am Essener Grillo-Theater

Schauspiel-Saison 2013/14

Christian Tombeil Im Spielplan der Saison 2013/14 im Schauspiel Essen, den Intendant (Foto) vorstellte und der sich mit einer Auslastung von 85 Prozent in dieser Saison zufrieden zeigte, geht es um Leidenschaft, Intrigen, Macht und Wahn.

ESSEN

von Von Britta Helmbold

, 24.05.2013, 16:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Leidenschaft, Intrigen, Macht und Wahn am Essener Grillo-Theater

Das Grillo Theater setzt auf Klassiker und eröffnet mit Shakespeares "Macbeth" in der Regie von Wolfgang Engel (28.9.), parallel dazu ist die Verdi-Oper im Aalto-Theater zu sehen. Eine weitere Kooperation mit dem Essener Musiktheater gibt es mit Goethes Briefroman "Die Leiden des Jungen Werthers", (Grillo in der Box: 23.2.).Kafka und Tolstoi

Neben Moliéres Komödie "Der Geizige" (29.12.) und Euripides Tradödie "Medea" (28.2.) kommen auch Klassiker aus der Literatur auf die Bühne: Franz Kafkas "Der Prozess" (18.10.) und Leo Tolstois "Anna Karenina" (20.6.14) von Armin Petras bearbeitet. Weitere Roman-Adaptionen als Jugendstücke sind Stephen Kings "Misery" (20.12.) und Wolfgang Herrndorfs "Tschick" (15.12.). Als Weihnachtsstück setzt Intendant Tombeil, der damit erstmals seit seinem Start am Grillo-Theater 2011 inszeniert, "Anton, das Mäusemusical" (16.11.) in Szene.Don Quijote

Unter den 15 Premieren finden sich aber auch zwei Uraufführungen: Die Auftragsarbeit "Die neuen Abenteuer des Don Quijote" von Tariq Ali (1.11.) und das Gewinnerstück der Autorentage dieser Saison - Katja Wachters "Eine Blume als Gegenwehr" (25.4.).

Aus der zeitgenössischen Dramatik stehen Dennis Kellys "Opferung von Gorge Mastromas" (29.9.) und Noah Haidles "Lucky Happiness Golden Express" auf dem Spielplan, der dem Publikum bei einer Matinee am 16. Juni ab 11.15 Uhr im Café Central vorgestellt wird.

 

 

 

Lesen Sie jetzt