Lehrerin mit großem Herz

05.07.2019, 17:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dorsten. Es ist immer ein besonderer Moment, wenn ein Mensch sein Berufsleben beendet. Margarete Kannengießer war 38 Jahre lang (mit kurzen Unterbrechungen) Lehrerin an der Von-Ketteler-Schule und 19 Jahre Schulleiterin an dieser Schule. Sie hat die Förderschule geprägt. Alle, die sie kennen, lobten sie am Freitag. Als Chefin. Als Mensch. Als Autorität. Als Kollegin und Ansprechpartnerin für Eltern und Schüler. So viel Herzlichkeit, Zuneigung und Respekt bekommen nicht alle Menschen am Ende ihrer Laufbahn zu spüren. Margarete Kannengießer schon. Sie wusste früh, dass sie Lehrerin werden wollte. Dabei entschied sie sich für eine besondere Ausbildung. Sie wollte Lehrerin für Kinder sein, die Schwierigkeiten haben. Das ist eine große Verantwortung. Denn gerade diese Kinder und ihre Eltern brauchen viel Zuwendung. Eine Mutter sagte am Freitag, dass sie das erste Mal in ihrem Leben an der Von-Ketteler-Schule gespürt habe, dass sie sich nicht für ihr Kind rechtfertigen musste. Die herzliche Aufnahme und die große Anteilnahme an der Von-Ketteler-Schule hätten ihrem Kind und ihr selbst gutgetan. Das ist im hohen Maße Margarete Kannengießer zu verdanken. Sie hat mit Herz und Hingabe ihren Beruf ausgeübt.eng