Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

64 Legdener ohne Arbeit

Spitzenwert

64 Legdener sind ohne Arbeit. In keiner anderen Stadt oder Kommune des Kreises Borken sind es im Mai weniger gewesen.

LEGDEN

von von Sylvia Lüttich-Gür

, 31.05.2011
64 Legdener ohne Arbeit

Die Zahl der Arbeitslosen ist rückläufig.

Das geht aus der Statistik hervor, die die Bundesagentur für Arbeit an diesem Dienstag veröffentlicht hat. Im Vormonat waren noch 72 Legdener arbeitslos gemeldet. Damals belegte Schöppingen den Spitzenplatz der Kommune mit der geringsten Erwerbslosigkeit im Kreis. Neun der 64 Legdener Arbeitslosen stehen erst am Anfang ihrer Erwerbslaufbahn. Sie sind zwischen 15 und 24 Jahre alt. 18 Personen sind dagegen 55 bis 64 Jahren alt und befinden sich damit in der letzten Phase des Arbeitslebens.

Dass das Jobcenter im Rathaus erfolgreich arbeitet, bestätigt die vergleichsweise geringe Zahl der Hartz-IV-Empfänger. Nur 18 der 64 Arbeitslosen im Mai war bereits länger als ein Jahr ohne Broterwerb. Auch mit diesem Wert liegt die Gemeinde Legden am unteren Ende im Kreis Borken. Nur die Gemeinde Südlohn hat noch weniger Arbeitslose, die SGB II beziehen (Mittel aus dem zweiten Buch des Sozialgesetzbuches).