Kurioser Einbruch: Unbekannte stehlen nichts, sondern gönnen sich Abkühlung

Kriminalität

Eigentlich will die Landesgartenschau in Kamp-Lintfort Besucher wegen ihrer Pflanzen anlocken. Am Wochenende geriet dagegen ein anderes Utensil der Ausstellung in den Fokus von Gästen.

Kamp-Lintfort

29.06.2020, 09:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei ermittelt wegen eines Hausfriedensbruchs auf dem Gelände der Landesgartenschau.

Die Polizei ermittelt wegen eines Hausfriedensbruchs auf dem Gelände der Landesgartenschau. © picture alliance /Patrick Seeger

Seit dem 5. Mai läuft in Kamp-Lintfort im Kreis Wesel die Landesgartenschau. Egal ob Zechenpark, Erlebnisachse WandelWeg oder Kamper Gartenreich: Die Attraktionen der Ausstellung sind vielseitig. Auch ein Whirlpool ist auf dem Gelände vorhanden - und diesen nutzten am Wochenende einige Unbekannte zu einer Abkühlung. In der Nacht von Freitag auf Samstag brachen Eindringlinge auf das Gebiet der Landesgartenschau ein und erfrischten sich in dem dort aufgebauten Whirlpool. Dabei verunreinigten sie allerdings das Wasser.

Offenbar hatte den Abkühlungssuchenden die Location so gut gefallen, dass sie in der folgenden Nacht zurückkehrten. Diesmal allerdings waren die ausgestellten Becken mittels Abdeckungen verschlossen worden, um das nächtliche Baden und Verunreinigen des Wassers zu unterbinden. Wohl aus Frust und Ärger öffneten die Unbekannten eine Abdeckung des Pools und warfen mehrere Pflanzen eines Verkaufsstandes in das Wasser.

Die Polizei teilte mit, dass die Reinigung des Pools vermutlich im dreistelligen Euro-Bereich liegen wird. Die Beamten ermitteln nun wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung und bittet Zeugen, sich bei der Polizei zu melden.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Kamp-Lintfort, Tel.: 02842 / 934-0.

ots

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt