Kultur in Dortmund

Kultur in Dortmund

„You‘ll never walk alone“ war im ersten Lockdown, jetzt hat Bernd Kampmann, eine neue Form gefunden, die Herzen der Menschen musikalisch zu erfreuen. Von Andreas Schröter

Die neuste Videobotschaft des beliebtesten Dortmunder Plattenladens mag befremdlich wirken. Dabei steckt hinter der Punk-Attitüde des Inhabers eine ernste Botschaft. Von Daniel Reiners

Die Bibliotheken der Stadt sind wegen des Lockdowns geschlossen. Aber es gibt nun einen kontaktlosen Medienabholservice – auch in der Hombrucher Stadtteilbibliothek. Von Britta Linnhoff

Dortmunds Bibliotheken sind wegen des Lockdowns geschlossen. Aber es gibt nun einen kontaktlosen Medienabholservice - auch in den Stadtteilbibliotheken Brackel, Eving und Scharnhorst. Von Andreas Schröter

Immer mehr Leerstände von Geschäften sorgen in der Dortmunder Innenstadt für ein karges Bild. Das will die Stadt Dortmund jetzt auf kreative Weise ändern.

Kein Miteinander, keine Veranstaltungen, kaum Einnahmen. Die Vereine trifft die Corona-Krise hart. Zur jährlichen Förderung gibt die Politik eine zusätzliche Finanzspritze. Von Uwe von Schirp

Das Knappschaftskrankenhaus gibt gelegentlich Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke zu zeigen. Bis Ende März sind die Arbeiten von Jürgen Berressem in dem Brackeler Krankenhaus zu sehen.

In den ehemaligen Geschäftsräumen an der Singerhoffstraße konnten drei Monate lang neun Künstler ihre Werke präsentieren. Jetzt steht der Auszug an – aber davor werden noch Preise vergeben. Von Alexandra Wachelau

Dieser Jahreswechsel wird alles andere als ein ruhiger und stiller. Eine ganz besondere, musikalische Silvestergala lädt zu Sketchen, Bleigießen, Feuerwerk, Interviews und Livemusik ein. Von Didi Stahlschmidt

Das Kulturleben liegt wegen des Corona-Lockdowns brach. Das betrifft auch die Hochsaison der Weihnachtskonzerte. Der Knabenchor der Chorakademie Dortmund hat aber einen corona-gerechten Weihnachtsgruß. Von Oliver Volmerich

Im November ist die neue BVB-Weihnachtslieder-CD erschienen. Zwei Lieder darauf singt der Dortmunder Schlagersänger Marcus Kuno. In seinen Videos bekommt er niedliche Unterstützung. Von Beate Dönnewald

Vier Dortmunder Musik-Clubs sollen in diesem Jahr für ihren kulturellen Beitrag ausgezeichnet werden. Für die Förderpreise des Kulturbüros gibt es jeweils eine vierstellige Summe. Von Daniel Reiners

Die Mitglieder des Vereins „Staubwedel“ arbeiten an etwas ganz Großem: einem Familienmusical für Dortmund. Dazu braucht es auch Kurzvideos aus ganz Dortmund. Die ersten gibt es jetzt. Von Jörg Bauerfeld

Fred Ape hatte eine besondere Rolle in der Dortmunder Kulturszene. Am 9. November ist er gestorben - am Samstag gab es eine Gedenkveranstaltung, die hier im Video zu sehen ist. Von Kevin Kindel

Festlich geschmückte Weihnachtsbäume erwärmen die Herzen der Menschen – besonders in der tristen Corona-Zeit. In einem Stadtteil ganz im Norden Dortmunds gibt‘s gleich mehrere Bäume. Von Andreas Schröter

Die Anteilnahme ist enorm: So viele Menschen wollen des verstorbenen Fred Ape gedenken, dass die Organisatoren der Veranstaltung umplanen mussten. Jetzt kann jeder von zu Hause zusehen. Von Kevin Kindel

Die Künstler eines Dortmunder Ausstellungsraumes haben sich für die Adventszeit etwas Besonderes ausgedacht. Um mitzumachen, muss man einfach nur spazieren gehen. Von Carolin West

Wenn Menschen wegen der Corona-Pandemie nicht zur Kunst kommen können, dann muss die Kunst eben zum Menschen kommen - zum Beispiel in einer orthopädischen Arztpraxis. Von Andreas Schröter

Die Reihe der Veranstaltungen, die wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden, geht weiter. Nun trifft es die Weihnachtsausstellung des Ateliers für Jedermann. Von Andreas Schröter

Eine Live-TV-Show wird am Freitag aus Dortmund gesendet. In der Warsteiner Music Hall werden viele Prominente erwartet - von den Influencern Lisa und Lena bis zu Sänger Michael Patrick Kelly. Von Daniel Reiners

In den Zeiten der Corona-Pandemie sind vor allem Kulturveranstalter gezwungen, sich kreativ Gedanken zu machen, wie mit der Krise umzugehen ist. Das Balou in Brackel macht‘s vor.

Auch die Chöre leiden unter dem Kultur-Lockdown. Es fehlt nicht nur an Proben und Auftritten, sondern auch an Nachwuchs. Bekannte Knabenchöre starten deshalb eine ungewöhnliche Aktion. Von Oliver Volmerich

Wer während des Lockdowns lieber zuhause bleiben will, muss nicht ganz auf sein Lieblingsviertel verzichten. Eine Dortmunder Künstlerin hat einen Kalender aus Tusche und Aquarell erstellt.

Wer sich für geheimnisvolle Begebenheiten interessiert, für den könnte ein neuer Film interessant sein. Auch Stadtteile aus dem Dortmunder Nordosten kommen vor.

Der „Närrische Rat 1978 e.V." rund um die ehemaligen Dortmunder Karnevalsprinzen musste im Zuge der Corona-Pandemie alle Feierlichkeiten absagen. Dennoch setzen die Mitglieder nun ein Zeichen. Von Daniel Reiners

Die Musikschule der Stadt Dortmund kehrt zum Präsenzunterricht zurück. Ab Montag dürfen Schüler wieder ins Gebäude – unter bestimmten Bedingungen. Auch zu Jekits gibt es eine Entscheidung. Von Björn Althoff

Wie viele andere Veranstaltungen hat es auch den Aplerbecker Bücher-Markt im November erwischt: Er darf wegen der aktuellen Corona-Regeln nicht stattfinden. Doch es gibt bereits neue Termine. Von Carolin West

Ursprünglich sollte am Montag (9.11.) eine öffentliche Gedenkveranstaltung zur Pogromnacht stattfinden. Diese wurde nun kurzfristig doch noch abgesagt – und bleibt im kleinen Kreis.

Bis auf die letzte Minute hatten die Veranstalter des diesjährigen LesArt-Festivals gehofft, dass die Veranstaltung stattfinden kann. Nun die Absage. Für 2021 gibt es schon Pläne. Von Sophie Conrad

Emil Rabe - diesen Namen kennen alle, die schon mal ein Notenblatt in der Hand hatten. Am 1. November wäre der Komponist und Chorleiter 100 Jahre alt geworden. Von Britta Linnhoff

Ist es das Lantroper Ei, die Zeche Gneisenau in Derne oder der Hammerkopfturm in Eving? Was ist Ihr Lieblingsort im Dortmunder Norden? Lassen Sie sich von einer Ausstellung inspirieren.