Autorenprofil
Kristina Gerstenmaier
Freie Mitarbeiterin
In und um Stuttgart aufgewachsen, in Mittelhessen Studienjahre verbracht und schließlich im Ruhrgebiet gestrandet treibt Kristina Gerstenmaier vor allem eine ausgeprägte Neugier. Im Lokalen wird die am besten befriedigt, findet sie.

Die Nachricht, dass „Omi´s Schnapshaus“ abgerissen wird, erschütterte alteingesessene Lüner. Antonia Edlich hat in ihren Erinnerungen gekramt und ein Foto aus ihrer Jugend zu Tage gefördert. Von Kristina Gerstenmaier

Viele Betriebe haben auf Grund der Corona-Pandemie wirtschaftliche Einbußen erleiden müssen. Stellt dieses Jahr überhaupt jemand Azubis ein? Von Kristina Gerstenmaier

Warum in die Ferne schweifen? Die meisten Deutschen bleiben im Land, sogar in der Region. Die Campingplätze in Selm, Olfen und Nordkirchen sind diesen Sommer jedenfalls sehr gut nachgefragt. Von Kristina Gerstenmaier

Nach Wochen der corona-bedingten Schließung vieler öffentlicher Einrichtungen ist das Stadtarchiv Lünen ab Montag, 22. Juni, für Besucher wieder geöffnet. Von Kristina Gerstenmaier

Kurzarbeit, Einstellungsstopps, schwierige Auftragslagen: Während sonst der Mai für einen Boom auf dem Arbeitsmarkt sorgt, steigt die Arbeitslosigkeit in Lünen an. Schuld ist wohl Corona. Von Kristina Gerstenmaier

Während Restaurants ihre Speisen auch außer Haus verkaufen können, gestaltet sich die Corona-Zeit für die ebenfalls geschlossenen Bars noch schwieriger. Doch die Pirates Bar hat eine Idee. Von Kristina Gerstenmaier

Seit dem 20. April gibt es einige Lockerungen in den Corona-Verordnungen. Auch die Stadtbücherei versorgt ihre Kunden ab sofort wieder mit Nachschub - per Abholservice. Von Kristina Gerstenmaier

Restaurants, Imbisse und Cafés sind aufgrund des Coronavirus geschlossen. Bei den meisten Gastronomien in Lünen lässt sich aber weiterhin bestellen. Einige liefern bis vor die Haustür. Von Kristina Gerstenmaier

Desiree und Miriam Khalfa haben plötzlich Zeit wegen des Kontaktverbots wegen des Coronavirus. Die wollen sie nutzen, um mit Erledigungen zu helfen. Aber auch, um die Älteren aufzurütteln. Von Kristina Gerstenmaier

Die Liste der geschlossenen Läden ist lang. Doch einige entwickeln einen besonderen Service, um Kunden trotz Coronavirus Zugang zu ihren Produkten zu verschaffen. Von Kristina Gerstenmaier

Das Quartiersmanagement des Roten Kreuzes im Geistviertel steht für Nachbarschaftshilfe. Deshalb werden ab sofort Helfer gesucht, die Menschen aus der Corona-Risikogruppe versorgen können. Von Kristina Gerstenmaier

In den Wohngebieten ist es zur Zeit besonders eng - die Menschen bleiben zu Hause. Deswegen stehen die Mitarbeiter der Wirtschaftsbetriebe Lünen (WBL) vor besonderen Herausforderungen. Von Kristina Gerstenmaier

Ab dem 1. März, gilt die Masern-Impfpflicht, wenn man Kita und Schule besucht oder dort arbeitet. Im Gegensatz zur Kreisverwaltung, hat sich die Stadt schon eine Regelung überlegt. Von Kristina Gerstenmaier

Eine hohe Beteiligung und Spendenbereitschaft haben die Sternsinger-Aktion in Lünen beflügelt. Am Ende kam ein fünfstelliger Betrag zusammen - auch dank einer ungewöhnlichen Aktion. Von Kristina Gerstenmaier

In der Hauptpost an der Kurt-Schumacher-Straße funktionierten der EC-Automat sowie der Automat für Überweisungen und Kontoauszüge nicht. Inzwischen ist der Fehler behoben. Von Kristina Gerstenmaier

Die Ersatz-Verbindung zwischen Lünen und Münster klappt weitgehend reibungslos. Nur bei den Anzeigen gibt es noch Fehler. Und natürlich müssen sich Nutzer auf längere Reisezeiten einstellen. Von Kristina Gerstenmaier

In Lünen wird es kein Verbot von Feuerwerk an Silvester geben. Die Stadt Lünen hat die Forderung der Deutschen Umwelthilfe zurückgewiesen. Doch warum stand Lünen überhaupt auf der Liste? Von Kristina Gerstenmaier

Glühwein, Mützen, gebrannte Mandeln, Schmuck, Bratwurst: Auf vielen Weihnachtsmärkten ist das Angebot immer gleich. In Lünen machen die „Kreativhütten“ den feinen Unterschied. Von Kristina Gerstenmaier