Kleine Künstler erobern Hof Neuhaus

CAPELLE 16 Kinder kommen in den Sommerferien zum Malen auf den Hof von Angela Neuhaus. Bei Mädchen sind farbenfrohe Motive angesagt. Die Jungen stehen eher auf Haie.

10.07.2008, 13:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Was für ein Ferien-Spaß: Fabian (li.) und Nils genossen die Malstunden auf Hof Neuhaus in Capelle.

Was für ein Ferien-Spaß: Fabian (li.) und Nils genossen die Malstunden auf Hof Neuhaus in Capelle.

Elena, Franzis und Linda ist der Spaß anzusehen, den sie beim „Ferien(s)paß" auf Hof Neuhaus haben. Sie sind schon übersäht mit Farbklecksen. Die drei Mädchen bearbeiten fleißig ihre Leinwände und gießen Acrylfarbe in die vorbereitete Gips-Form. Am Ende entsteht ein farbenprächtiger Schmetterling oder auch gerne mal ein Herz. Die Jungen mögen es da ein wenig spektakulärer - Haie liegen ganz weit vorn.

16 Kinder zwischen Vier und Elf

Insgesamt 16 Kinder zwischen vier und elf Jahren tummeln sich auf dem Hof Neuhaus. „Hausherrin“ Angela Neuhaus hatte im Rahmen des „Ferien(s)paß“ Capelle zum Fertigstellen von Gipscollagen aus Keilrahmen eingeladen.

  „Was ist denn mit dem Hintergrund“, fragt die Kurs-Leiterin. Nachwuchs-Künstlerin Linda ist sichtlich verwirrt: „Hintergrund?“. Sie überlegt eine Sekunde. „Ich mal‘ einen Himmel.“ Immer wieder eilt Angela Neuhaus von einem Kind zum anderen. Hier fehlt Farbe, da ist die Mischung noch nicht perfekt, dort ging der Pinselstrich etwas über das Ziel hinaus. Neuhaus hilft, wo sie kann und hat sichtlich Spaß dabei.

Kleines Dorf mit großem Ferienprogramm

„Ich finde es toll, dass in so einem kleinen Dorf wie Capelle so ein umfangreiches Ferien-Programm angeboten wird.“ Die vierfache Mutter engagiert sich, auch wenn sie keinem Capeller Verein angehört. „Wir haben hier auf dem Hof genug Platz. Meine Töchter malen gerne, deshalb kam mir die Idee zu dieser Aktion“, erklärt Neuhaus.

Da die Familie in diesem Jahr auf einen Urlaub verzichtet, ist sogar ein wenig Eigennutz dabei. Denn die beiden Töchter Elena und Franzis machten den Ferien-Spaß vor der eigenen Haustür mit großem Vergnügen mit.

Lesen Sie jetzt