Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Kleeblätter" mit klarer Niederlage

SCHWERTE Nichts zu holen gabs in Hattingen für die "Kleeblätter". Gegen den Tabellenvierten Hedefspor Hattingen wurden die Geisecker mit einer hochverdienten 1:3-Niederlage nach Hause geschickt.

von Von Roland Jordan

, 18.11.2007

Das Spiel begann mit jeweils einer guten Szene pro Team. Während Tobias Thiele auf Benda-Vorarbeit für Geisecke vergab, köpften die Hattinger nach knapp fünf Minuten am Geisecker Tor vorbei. Nach einer Viertelstunde hatte erneut Thiele nach einer Kombination auf der linken Seite, die zweite große Gelegenheit, scheiterte aber knapp. Danach spielte in Abschnitt eins nur noch die spiel- und kampfstarken Türken.

Nach 24 Minuten hätte der Gastgeber in Führung gehen müssen, als ein Akteur nach einem Freistoß freistehend über das Tor schoss.

Keeper Thomas Redel, der für den verletzten Stammtrohüter Rosigkeit eingesprungen war, rettete nach einer halben Stunde in höchster Not - fünf Minuten später war Redel dann chancenlos. Bei einem Freistoß aus knapp 30 m befand sich die Geisecker Abwehr im Tiefschlaf - Hattingens Stürmer bedankte sich mit dem 1:0.

Eine Minute vor dem Seitenwechsel war Redel bereits zum zweiten Mal geschlagen, doch ein Hattinger brachte das Kunststück fertig, den Ball aus 2 m Entfernung über das Tor zu schießen.

Nach dem Seitenwechsel spielten die "Kleeblätter" dann besser mit. Kramer verpasste eine Thiele-Hereinhabe, wenig später scheiterte Thiele aus 20 m - das 1:1 lag in der Luft. Daniel Benda sorgte nach Kramer-Ecke dann endlich zum umjubelten Ausgleich.

Dieser hielt jedoch nur wenige Minuten.

Erneut nach einer Standardsituation köpfte ein Hattinger unbedrängt ein (67.). Wenig später das 1:3 - danach war die Luft raus.

 

 

3:1 (1:0)

Geisecke: Thomas Redel, Hanno und Mathis Leuer, Marc Tschersich, Mario Schad, Daniel Martella (72. Sergej Specht), Tobias Thiele, Matthias Woort, Lukas Lis, Thorsten Kramer, Daniel Benda.

Tore: 1:0 (36.), 1:1 (63.) Benda, 2:1 (67.), 3:1 (76.).