Autorenprofil
Klaus Stübler
Kultur-Redaktion
Vom Städtedreieck Essen-Mülheim-Oberhausen aus mit wachen Sinnen und musikwissenschaftlichem Background unterwegs!

Dominik Busch brachte im Theater Oberhausen das Leben der KZ-Überlebenden, Fidel-Castro-Geliebten und CIA-Agentin Marita Lorenz auf die Bühne. Filmheld Forrest Gump war nichts dagegen. Von Klaus Stübler

In der Inszenierung von Philipp Himmelsmann erlebt die Oper „Pique Dame“ am Essener Aalto-Theater eine düstere, aber packende Deutung. Auch das Bühnenbild sorgte für Endzeitstimmung. Von Klaus Stübler

Mittendrin statt nur dabei sitzen die Theaterzuschauer beim Stück „Untergang der Titanic“ im Mülheimer Theater an der Ruhr. Willkommen in einem aufregenden Chaos. Von Klaus Stübler

Theater Oberhausen zeigt „Schuld und Sühne“

Mit dem Mörder im Kaufhaus

Dostojewskis Roman „Schuld und Sühne“, von Bert Zander am Freitag im alten, leer stehenden Kaufhof an der Marktstraße in Oberhausen in Szene gesetzt, ist eine große und zugleich sehr intime Produktion. Von Klaus Stübler

Altmeister und Jungstar beim Klavier-Festival Ruhr

Gidon Kremers „Ersatzmann“ am Klavier überzeugte

Finaler Höhepunkt beim Montagskonzert des Klavier-Festival Ruhr in der Philharmonie Essen sollte das neue Konzert für Violine, Klavier und Orchester von Daniil Trifonov sein. Durch einen Fahrradunfall Von Klaus Stübler

Regisseur Bruno Klimek begeisterte am Sonntag am Aalto-Theater mit einer erfrischend modernen Neuinszenierung der Operette „Eine Nacht in Venedig“ von Johann Strauß. Von Klaus Stübler

Reinhold Messner, der alle Achttausender bezwungen hat, präsentierte am Donnerstag im Gasometer Oberhausen die „vierte Dimension“ der Weltberge. Sein Vortrag war überraschend selbstkritisch. Von Klaus Stübler

Eine umgekehrte Skulptur des Matterhornes ist Teil der Ausstellung „Der Berg ruft“ im Gasometer in Oberhausen. Mit diesem Gipfel verbindet Reinhold Messner eine persönliche Erinnerung. Von Klaus Stübler

Der Pianist macht beim Klavier-Festival Ruhr Schloss Herten zum Kunstlied-Zentrum. Am Mittwoch (16.5.) gibt er als Liedbegeleiter sein 50. Konzert beim Klavier-Festival Ruhr – obwohl das in diesem Jahr Von Klaus Stübler

Wittener Tage für neue Kammermusik

Ein Jubiläum für Klangexperimente

Alljährlich im April oder Mai hat das Ruhrgebiet sein Mekka der zeitgenössischen Musik: die „Wittener Tage für neue Kammermusik“. Zum Jubiläum, der 50. Ausgabe des Festivals am Wochenende, gab es 21 Uraufführungen. Von Klaus Stübler

Das 30. Klavier-Festival Ruhr startete in Duisburg mit einem ungewöhnlichen Abend. Umringt von so vielen Kindern hat Pierre-Laurent Aimard noch nicht Klavier gespielt. Von Klaus Stübler

Das Russische Nationalorchester unter Mikhail Pletnev begeisterte in der Essener Philharmonie mit Ravel und dem Pianisten Lucas Debargue. Der Franzose gab am Sonntag sein Debüt in Essen. Von Klaus Stübler

Sandrine Piau beglückte in Essens Philharmonie mit reizvollem Programm. Von Klaus Stübler

Einzelaktionen von Schauspielern versuchen, die Inszenierung des Schwank-Klassikers „Pension Schöller“ von Carl Laufs am Theater Oberhausen zu retten. Von Klaus Stübler

Theater Oberhausen bietet mehr als nur „Das siebte Kreuz“ von Anna Seghers. Von Klaus Stübler

Philharmonie Essen

Aufstand für Robert Schumann

John Eliot Gardiner und das London Symphony Orchestra setzten sich in Essen leidenschaftlich für die unterschätzte Orchestermusik des deutschen Romantikers ein. Von Klaus Stübler

Andreas Baesler lässt das Ruhrgebiet am Aalto-Theater mit dem selten gespielten „Hans Heiling“ von Marschner in nostalgischem Licht erstrahlen. Von Klaus Stübler

Esther Hattenbach gelingt in Mülheim mit der „Marquise von O“ eine virtuose und spannende Inszenierung – nicht nur für ein jugendliches Publikum. Von Klaus Stübler

Der neue Jahrgang des Klavier-Festival Ruhr beginnt zwar erst am 19. April, doch am Dienstag gab es in der fast ausverkauften Essener Philharmonie vorab schon mal ein exquisites „Neujahrskonzert“ mit Von Klaus Stübler

Die in Duisburg gastierende Tourneeproduktion von „Grease“ bietet ein nostalgisches Gute-Laune-Rock’n’Roll-Musical mit Gesang und Tanz vom Feinsten. Von Klaus Stübler

Wer am Montagabend den „Messias“ in der Essener Philharmonie hörte, konnte den Eindruck gewinnen: Genauso muss Händel klingen! Denn Robert King gelang dort mit seinem King’s Consort und dem dazugehörigen Von Klaus Stübler

In den USA spielt der Musiker Augustin Hadelich in der Top-Liga: 2006 gewann er dort den wichtigsten Geigenwettbewerb. Auch im Dortmunder Konzerthaus zeigte er jetzt Weltklasseformat. Von Klaus Stübler

Serkan Salihoglus „Schneekönigin“-Inszenierung begeisterte bei der Premiere am Samstag im Theater Oberhausen. Von Klaus Stübler

Licht aus, Spots an. Cecilia Bartoli kommt von links, Sol Gabetta von rechts. Die charismatische Diva mit dem Feuer in der Stimme und ihr Gegenüber mit dem passioniert geführten Cellobogen treffen sich Von Klaus Stübler

„Männer, die kicken“ mögen zwar für viele interessanter gewesen sein. Aber trotz Fußball als Konkurrenten fand auch die Premiere „Männer, die denken“ der „Performing Group“ im Theater Oberhausen ihr Publikum. Von Klaus Stübler

Ein tschechisches Team am Aalto-Theater in Essen lässt Smetana-Oper "Die verkaufte Braut" auf Deutsch singen. Lokalkolorit, ja, aber folkloristische Tänze – Fehlanzeige. Von Klaus Stübler

Babett Grube und Lucie Ortmann interessieren sich am Theater Oberhausen nicht wirklich für die Tragödie des Sophokles, sondern nur für dessen Titelheldin. Von Klaus Stübler

Als Deutschland-Premiere war Daniel Kehlmanns Stück „Heilig Abend“ im Mülheimer Theater an der Ruhr zu sehen. Ein Abend, der zum Nachdenken anregt. Von Klaus Stübler

In der Saison 2013/14 war sie Residenzkünstlerin der Philharmonie Essen, am Sonntag kehrte Anja Harteros mit einem rundum begeisternden Liederabend zurück. Von Klaus Stübler

Mario Salazar nennt sein Stück „Schimmelmanns: Verfall einer Gesellschaft“, das Oberhausens neuer Intendant Florian Fiedler am Freitag in seinem Theater uraufgeführt hat, eine „Nazi-Horrorboulevard-Dramödie“. Von Klaus Stübler

Das Debüt der Star-Sopranistin Diana Damrau mit dem Concertgebouw Orchestra, zugleich ihr erster Auftritt mit dem Dirigenten Thomas Hengelbrock, fand am Donnerstag in Amsterdam statt. Tags drauf begeisterten Von Klaus Stübler

Er ist 40 Jahre jung, und doch schon ein „alter Hase“ im Theatergeschäft: Nach Stationen in Hamburg, Basel und Hannover leitet Florian Fiedler ab dieser Saison das Theater Oberhausen. „Aufs Ruhrgebiet Von Klaus Stübler

Hélène Grimaud ist eine fantastische Solistin. Beim Klavier-Festival Ruhr aber weiß man die Französin auch als Kammermusikerin zu schätzen. Ende 2012 gastierte sie dort bereits mit der Cellistin Sol Gabetta in Wuppertal. Von Klaus Stübler

Ein Musiker und eine Handvoll Tänzer im leeren Raum mit Bachs sechs Cellosuiten. Zwei Stunden Musik nonstop. Ermüdend? Nicht bei Anne Teresa De Keersmaeker in der Gladbecker Maschinenhalle Zweckel.Ihre Von Klaus Stübler

Elfriede Jelineks Fukushima-Drama „Kein Licht“ von 2011 ist als grandioses Wort-Requiem beschrieben worden. Erweitert und mit viel Musik kam es jetzt bei der Ruhrtriennale heraus. Uraufführung der internationalen Von Klaus Stübler

Die „Marienvesper“ von Claudio Monteverdi ist ein Meisterwerk geistlicher Musik, die mit ihrer 90-minütigen Aufführungsdauer jeden Gottesdienst sprengen würde. Jetzt jedoch zum 450. Geburtstag des Italieners Von Klaus Stübler

Mit einem sehr jungen, aufgeschlossen-neugierigen Team um den neuen Intendanten Florian Fiedler, der mit 40 fast schon der Senior ist, startet das Theater Oberhausen im September in die neue Spielzeit. Von Klaus Stübler

Mittwochabend im Vortragssaal des Folkwang-Museums: eine Veranstaltung des Klavier-Festival Ruhr - und kein Flügel auf der Bühne. Denn es kam der große Alfred Brendel. Und der spielt ja schon seit Ende Von Klaus Stübler

In Mozarts "Titus" wird ein Anschlag auf den römischen Kaiser verübt. Das Kapitol steht in Flammen. Bei Frédéric Buhrs am Samstag am Aalto-Theater herausgekommener Inszenierung dieses Opernklassikers Von Klaus Stübler

Joyce DiDonato hat eine Mission: Die amerikanische Diva will mit barocken Arien die Welt von heute verändern, die Menschen "in Zeiten des Chaos" hoffnungsvoll stimmen. Von Klaus Stübler

Nach 25 Jahren am Theater Oberhausen kreierte Hartmut Stanke am Freitag zum Abschied eine Rolle neu, mit der er 1990 schon einmal in Dortmund auf der Bühne stand: den Theatermacher in Thomas Bernhards Von Klaus Stübler

Warum nicht mal das zweite oder das dritte Violinkonzert von Bruch? Auch Stargeigerin Anne-Sophie Mutter, mit der Philharmonia Zürich auf Tournee, spielte am Samstag in der Philharmonie Essen das berühmtere Von Klaus Stübler

Glaube Macht Kunst" lautete das diesjährige Motto der Essener Festtage von Theater und Philharmonie. Finaler Höhepunkt am Sonntag: die Premiere der Oper "Le Prophète" als erster Meyerbeer-Inszenierung Von Klaus Stübler

Cervantes hätte natürlich auch ein Schauspiel schreiben können. Aber er wollte den Ritterromanen seiner Zeit mit dem "Don Quijote" ein Werk im gleichen Genre entgegensetzen. Thomas Fiedler frönt dem Ritter Von Klaus Stübler

Wem Giacomo Meyerbeer und die von ihm geprägte "Grand Opéra" nichts sagt, der sollte die neue CD von Diana Damrau hören. Noch effektiver allerdings, so zeigte ihr Gala-Konzert am Sonntag mit der Prague Von Klaus Stübler

Am Sonntag kam das New York Philharmonic, das - wie die Wiener Philharmoniker - in diesem Jahr sein 175-jähriges Bestehen feiert, mit einem abgeklärt, aber auch etwas müde wirkenden Alan Gilbert in die Von Klaus Stübler

Das amerikanische Programm und die berauschende Brillanz des Orchesters ließen am Sonntag in der Philharmonie Essen direkt leise Zweifel aufkommen. Aber Yannick Nézet-Séguin war tatsächlich mit seinen Von Klaus Stübler

Im Mai 2006 gratulierte das Theater Oberhausen Bob Dylan mit einer Song-Revue zum 65. Geburtstag. Der Literaturnobelpreis vom vergangenen Jahr bietet dort jetzt Anlass für eine neuerliche musikalische Von Klaus Stübler

Vorn der Chor, dahinter das Orchester - kann das gut gehen? Mendelssohn hat es wohl einst in Leipzig bei seinem "Paulus" so gemacht. Daran wollten Sonntag Florian Helgath und sein Chorwerk Ruhr in der Von Klaus Stübler

Sie sind wieder da im Theater an der Ruhr: die alten Spaßmacher aus Roberto Ciullis "Clowns 2 1/2". Vor dreieinhalb Jahren (die Produktion ist weiter im Programm) beschäftigten sie sich mit sich selbst. Von Klaus Stübler

Wo trifft prächtiger, wahrhaft "königlicher" Sound auf französische Raffinesse? Wer am Freitag in der Philharmonie Essen war, kennt die Antwort: beim Londoner Royal Philharmonic Orchestra unter seinem Von Klaus Stübler

Das Theater Oberhausen brachte am Freitag eine "Medea" heraus. Das Spannende dabei: Die alte Asylantengeschichte des Euripides wird von den Syrerinnen Wihad Suleiman (Text, Regie) und Reem Helou (Bühne, Von Klaus Stübler

Viele Musikfreunde werden Hanna-Elisabeth Müller vor fünf Wochen "kennengelernt" haben, als sie kurzfristig bei den Eröffnungskonzerten der Hamburger Elbphilharmonie einsprang. Bevor sich die 31-jährige Von Klaus Stübler

Warum ist Beethovens achte Sinfonie so unbekannt? Verständlich ist das eigentlich nur, weil sie von seiner nachfolgenden Neunten in den Schatten gestellt wurde. Beim großen Finale der zyklischen Aufführung Von Klaus Stübler

Tschaikowskis Violinkonzert - unspielbar? Schon lange nicht mehr. Joshua Bell hatte es sogar schon mit 14 drauf. Die große Vertrautheit merkte man dem 49-jährigen Amerikaner an, als er es am Dienstag Von Klaus Stübler

Nach Thomas Hampson im Dezember beehrte mit Jennifer Larmore am Sonntag, 22. Januar, wieder ein amerikanischer Gesangsstar die Philharmonie Essen - und fand ein nur halb gefülltes Haus vor. Von Klaus Stübler

In Goethes "Faust" führt - klar! - Mephisto das Kommando. Bei Pedro Martins Beja, der den ersten Teil der Tragödie am Freitag, 20. Januar, am Theater Oberhausen herausgebracht hat, tut er das allerdings Von Klaus Stübler

Sie würden optisch und stimmlich so gut zueinander passen, aber es soll eben nicht sein: Nach dem ersten Liebesduett von Cristina Pasaroiu und Carlos Cardoso als Gilda und Herzog im neuen Essener "Rigoletto" Von Klaus Stübler

Ibsens "Peer Gynt" ist ein aufwändiges Stück mit rund fünfzig Akteuren. Nicht am Mülheimer Theater an der Ruhr: Da reichen dafür Hausherr Roberto Ciulli und Maria Neumann. Von Klaus Stübler

Ja, Martin Luther war selbst mit von der Partie beim "Gipfeltreffen Reformation" von John Neumeiers famosem Bundesjugendballett und dem Bundesjugendorchester am Samstagabend in der Philharmonie Essen. Von Klaus Stübler

Distinguiert, vornehm, dabei jedoch keineswegs kühl klangen Beethovens Violinkonzert und seine "Pastorale" am Donnerstagabend beim Pro-Arte-Konzert in der Essener Philharmonie. Von Klaus Stübler

Ihre "Ruhr-Residenz" von Donnerstag bis Sonntag in Dortmund und Essen gestalteten die Berliner Philharmoniker vor allem mit Werken von Ligeti und Mahler. Das Abschlusskonzert des deutschen Eliteorchesters Von Klaus Stübler

"Oder sind in dieser Welt nicht eigentlich alle irre?", fragt das Team um Regisseur Jo Fabian im Programmheft. Wer ihre Premiere von Dürrenmatts "Physikern" am Theater an der Ruhr gesehen hat, kann diesen Von Klaus Stübler

Ihre Antwerpener Inszenierungen von "Parsifal" und "Fliegendem Holländer" waren echte Knaller. Am Sonntag legte Tatjana Gürbaca am Essener Aalto-Theater mit "Lohengrin" nach - und machte so ihr Wagner-Triple perfekt. Von Klaus Stübler

Mit dem "Graf von Luxemburg" feierte Jens-Daniel Herzog am Samstag sein Operetten-Debüt als Regisseur - nicht in Dortmund, wo er Hausherr der Oper ist, sondern an der Rheinoper in Düsseldorf. Das Publikum Von Klaus Stübler

Der Beginn ist großes Kino: Wir sehen einen idyllischen Mattiswald, die Mattisburg und - inmitten von Wolken - Glatzen-Per, der im Schaukelstuhl aus Astrid Lindgrens "Ronja Räubertochter" vorliest. Wiederholt Von Klaus Stübler

Große Sinfonie zu Beginn, Ouvertüre am Schluss - wer meinte, Herbert Blomstedt und das Gewandhausorchester Leipzig hätten am Samstag in der Philharmonie Essen das Pferd von hinten aufgezäumt, wurde vom Von Klaus Stübler

Großbritannien im Ausnahmezustand: Als Premierministerin Margaret Thatcher, die "eiserne Lady", im März 1984 mit Zechenschließungen drohte, rief der Führer der Bergarbeitergewerkschaft Arthur Scargill Von Klaus Stübler

Rund um den Himmelfahrts-Tag fand das im vergangenen Jahr "schwächelnde" Lied wieder seine angestammt ausführliche Würdigung beim Klavier-Festival Ruhr auf Schloss Herten: Pianist Graham Johnson präsentierte Von Klaus Stübler

Oper konzertant, also ohne Bühne - und trotzdem packend von der ersten bis zur letzten Minute? Dass und wie dies geht, zeigte Donizettis "Lucia di Lammermoor" am Sonntag in der Philharmonie Essen. Von Klaus Stübler

Über drei Stunden Barockoper, noch dazu konzertant, können ermüdend sein. Bei Händels "Partenope" am Donnerstagabend in der Philharmonie Essen aber war das erfreulich anders. Von Klaus Stübler

Das Klavier-Festival Ruhr hat sich für ein Extra-Konzert mit Lang Lang zurückgemeldet - und der Starpianist sorgte für einen ausverkauften großen Saal in der frisch sanierten Duisburger Mercatorhalle. Von Klaus Stübler

Im Megastore des Schauspiel Dortmund, gab Regieassistent Maximilian Lindemann mit dem Zweipersonenstück "Das Interview" sein Regiedebüt am Theater Dortmund. Von Klaus Stübler

Lässig sitzt er vorm Mikrofon und singt Jazz - als hätte er nie was anderes gemacht. Aber Thomas Quasthoff, lange ein Meister des klassischen Liedgesangs, bedient ja auch seit nun bald fünf Jahren nur Von Klaus Stübler

Philharmonisches Konzert Dortmund

Star-Bariton Skovhus machte Lieder zu Mini-Dramen

Seit Jahren begeistert er ein internationales Publikum, etwa als Wagners Beckmesser und Amfortas oder als Liedsänger mit der "Winterreise" von Schubert. Im Konzerthaus Dortmund verband der dänische Star-Bariton Von Klaus Stübler

Bellinis "Norma" gilt als Inbegriff der italienischen romantischen Oper, bietet sie doch in geheimnisvollem Setting tragische Gefühle in XXL. Die am Samstag von Imogen Kogge und Tobias Hoheisel am Essener Von Klaus Stübler

Die italienische Mezzosopranistin Anna Bonitatibus hielt Montag als assyrische Königin Semiramis Hof in der Philharmonie Essen. Die international gefeierte Sängerin in Opernarien von Caldara bis Rossini Von Klaus Stübler

Kein buntes, märchenhaftes Lustspiel, kein büchnerscher "Sommernachtstraum". Philipp Preuss stellte das Personal von "Leonce und Lena" bei seinem Regiedebüt am Donnerstag am Theater an der Ruhr als ferngesteuerte Von Klaus Stübler

Bei Raumklangkompositionen wie "Répons" von Pierre Boulez (Foto) geht doch nichts übers Liveerlebnis. Dennoch blieb am Freitag - bei der ersten von zwei Aufführungen im Rahmen der Ruhrtriennale - mehr Von Klaus Stübler

So triumphal und strahlend das Gotteslob von Chor und Orchester am Ende von Pendereckis "Lukas-Passion" ist, so triumphal war am Sonntag der anschließende Beifall des Publikums in der Philharmonie Essen. Von Klaus Stübler

"Dich, teure Halle, grüß' ich wieder" hieß es Mittwoch und Donnerstag in der Mercatorhalle im Duisburger City-Palais, wobei das teuer im doppelten Wortsinn zu verstehen war. Denn über die aus dem "Tannhäuser" Von Klaus Stübler

Theater Dortmund

Wahre Helden im Finanzamt

"Ohne Nummer geht hier gar nichts", bedeutet ein Mitarbeiter, drückt jedem Zuschauer einen Zettel für seinen individuellen "Weg durch die Behörde" in die Hand und verweist ihn erst einmal in den Wartebereich. Von Klaus Stübler

Einen recht ungewöhnlichen Saisonauftakt wählte "Pro Arte" am Montag für seine sinfonische Konzertreihe in der Philharmonie Essen, stellte das Konzert doch mit Mendelssohns "Lobgesang"-Sinfonie ein unbekannteres Von Klaus Stübler

Aufgabe von Kunst ist es, Chaos in die Ordnung zu bringen", behauptet das Theater an der Ruhr auf seiner Homepage mit Theodor W. Adorno. Und wie könnte es das besser demonstrieren als mit Slawomir Mrozeks Von Klaus Stübler

Zwei Tage vor seinem Konzert-Einstand als neuer Musikdirektor des Zürcher Kammerorchesters gastierte Stargeiger Daniel Hope mit seinen Kammermusikfreunden David Finckel (Cello), Paul Neubauer (Bratsche) Von Klaus Stübler

Eigentlich sind sie ja real global und virtuell im Internet als anonyme und namenlose Jetsetter unterwegs. Space und Cyberspace. Aber ein Crash, ein Blackout, reißt sie aus ihrem gewohnten Leben heraus Von Klaus Stübler

Die jungen Pianisten traten fast etwas ins Hintertreffen bei der diesjährigen Ausgabe des "Ausgezeichnete Kinder"-Konzerts beim Klavier-Festival Ruhr am Sonntagnachmittag in der Philharmonie Essen. Der Von Klaus Stübler

Am Anfang stand die "Odyssee Europa" im Rahmen der "Kulturhauptstadt 2010": eine Theaterreise mit Inszenierungen in sechs Ruhrgebietsstädten. Daran knüpft jetzt das neue Theaternetzwerk Ruhr-Bühnen unter Von Klaus Stübler

Wie ein altes Ehepaar schlenderten sie am Sonntagnachmittag aufs Podium der Philharmonie Essen: Martha Argerich (75) und Daniel Barenboim (73) kamen um das Publikum gemeinsam mit ihrer Musik zu beglücken. Von Klaus Stübler

Jochen Schönleber hat ein Händchen fürs Aufspüren und Engagieren junger Operntalente. Und so ist auch der 28. Jahrgang des von ihm geleiteten, renommierten Festivals "Rossini in Wildbad" im gleichnamigen Von Klaus Stübler