Kita bleibt nach positivem Corona-Befund erst einmal geschlossen

dzCoronavirus

In einer Borkener Kita gibt es ein weiteres Kind, das mit dem Coronavirus infiziert ist. Die Kita bleibt bis 22. August, geschlossen. Für Kinder und Mitarbeiter gilt häusliche Quarantäne.

Borken

, 14.08.2020, 12:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Kleinkind aus Borken, das eine Kita besucht hat, wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Das Kind hat sich bei einem anderen Familienmitglied angesteckt. Seine Kitagruppe samt Erzieherinnen und die anderen Kita-Kinder und Erzieherinnen wurden getestet. Einige Ergebnisse fehlten am Donnerstag noch, liegen jetzt aber vor: Von 79 entnommenen Abstrichen sind 77 negativ, einer nicht auswertbar und einer positiv.

Bei einigen wenigen Nachtestungen von Personen, die am Donnerstag nicht getestet werden konnten, stehe das Ergebnis noch aus, teilte der Kreis Borken am Freitagmorgen mit.

Kita bis zum 22. August geschlossen

Nach Prüfung vor allem der Frage, welche Kontakte das infizierte Kind in den vergangenen Tagen zu anderen Personen in der Einrichtung hatte, hat das Kreisgesundheitsamt Borken entschieden, die Kita bis Samstag, 22. August, zu schließen. Für das Personal und die Kinder wird für diesen Zeitraum häusliche Quarantäne angeordnet.

Kita-Kinder, die die Einrichtung in der vergangenen und dieser Woche nicht besucht haben, seien von der Quarantäne ausgenommen. Zusammen mit anderen Trägern versucht die Stadt Borken, für diese Kinder für den Zeitraum der Kita-Schließung andere Betreuungsmöglichkeiten anzubieten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt