Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

„Markt zum Advent“ auf dem Schmücker Hof in Kirchhellen läutet die Adventszeit ein

Weihnachtsmarkt

Am 1. und 2. Dezember (Samstag und Sonntag) findet auf dem Schmücker Hof wieder der „Markt zum Advent“ statt. 60 Stände laden zum vorweihnachtlichen Bummel ein.

Kirchhellen

, 27.11.2018 / Lesedauer: 3 min
„Markt zum Advent“ auf dem Schmücker Hof in Kirchhellen läutet die Adventszeit ein

Alexandra und Eberhard Schmücker (hinten links) sowie das Team des Schmücker Hofs laden wieder zum Markt zum Advent ein. © Manuela Hollstegge

Auf dem Platz vor dem Schmücker Hof, Auf der Höhe 9, in Kirchhellen herrscht am Montag bereits eifriges Treiben. Stände werden aufgebaut, Lichterketten arrangiert, Tannenzweige aufgehängt. „Zwei Wochen bauen wir auf und immer denken wir, dass wir gut in der Zeit sind. Aber dann passiert doch etwas Unerwartetes und es wird noch mal knapp“, erzählt Eberhard Schmücker.

Zum 22. Mal laden er und seine Frau Alexandra zum „Markt zum Advent“ auf ihren Hof ein. Die aktuelle Wettervorhersage beäugen sie derzeit mit Sorge. „Aber auch für Regenwetter sind wir gut gerüstet“, sagt Alexandra Schmücker. 70 Prozent des Marktes sind überdacht, überall gibt es Möglichkeiten zum Unterstellen und wärmendes Feuer. Auch in diesem Jahr wird der Markt zum Advent keinen Eintritt kosten. „Das ist eine Herausforderung, aber wir bleiben dabei“, sagt Schmücker.

Aussteller wurden sorgfältig ausgewählt

Die 60 Aussteller sind sorgfältig ausgewählt. Sie präsentieren unter anderem Stickereien, Holzkrippen, Kinderkleidung, Holzspielzeug, individuellen Schmuck, Adventskränze und Porzellanmalerei. Auch Vereine und Institutionen beteiligen sich am Markt. So sind in diesem Jahr beispielsweise das St.-Ursula-Gymnasium mit seinem Kambodscha-Projekt, die Pfarrjugend Feldhausen und der Rotary Club Gladbeck-Kirchhellen mit von der Partie.

Kinder können mit dem Kinderpass den Hof unsicher machen und verschiedene Stationen ablaufen. Sie können zum Beispiel Stockbrot machen, sich schminken lassen, Geschenktüten gestalten, Weihnachtsschmuck aus Playmais basteln und mit Bügelperlen kreativ werden. Am Apfelsaftmobil können sie den Weg vom Apfel zum Saft mitverfolgen und eine Runde auf dem nostalgischen Karussell drehen. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag besucht der Nikolaus jeweils um 17 Uhr die kleinen Marktbesucher und bringt eine Kleinigkeit mit. „Es wäre toll, wenn die Kinder eine Laterne mitbringen könnten. Das macht eine tolle Stimmung“, so Alexandra Schmücker.

Movie Park stellt Parkplätze zur Verfügung

Wer keine Lust auf Stress bei der Parkplatzsuche hat, der parkt am besten auf den Parkplätzen am Movie Park. Von dort pendeln zwei große Busse zwischen Park und Markt hin und her und bringen die Besucher stressfrei an ihr Ziel. Bei der Anreise sollten die jedoch bedenken, dass die A31-Ausfahrt „Kirchhellen“ noch gesperrt ist. Der schnellste Weg führt daher von der Abfahrt „Bottrop-Feldhausen“ zum Parkplatz am Movie Park.

Der Markt ist am 1. Dezember (Samstag) von 13 bis 20 Uhr und am 2. Dezember von 11 bis 18.30 Uhr geöffnet.
Lesen Sie jetzt