Kirchen in Dortmund

Kirchen in Dortmund

Mit der Absicht der Stadt, die Fläche rund um die Lindenhorster Kirche zu kaufen, sieht sich der Förderverein einen Schritt näher seinem großen Ziel, den Turm zu erhalten. Von Uwe Brodersen

Lanstroper Jugendgruppen, die Messdiener von St. Michael und das Café Angekommen profitieren jetzt von den Erlösen des Martinsmarktes. Der ist eine feste Institution im Stadtteil.

Von drei wöchentlichen Gottesdiensten findet nur noch einer statt, es wird nicht gesungen und auf Abstand muss geachtet werden. Aber die Georgs-Kirchengemeinde hat „Reisepläne“. Von Jörg Bauerfeld

Das „Gast-Haus“ in Dortmund versorgt Wohnungslose mit Tee, Suppe und Kaffee und bietet auch Sprechstunden an. Der Pastorale Raum Dortmund-Ost unterstützt die Initiative. Von Andreas Schröter

Das Rad und die Krone auf rotem Untergrund stehen für den Stadtbezirk Huckarde. Eine Maske trägt das Wappen nun zur Zierde. Wir verraten, wo es diese Maske zu kaufen gibt. Von Carolin West

Der Stadtbezirk Lütgendortmund soll ein Repair-Café bekommen. Organisatoren und Räumlichkeiten gibt es bereits für das Projekt im Sinne der Nachhaltigkeit. Jetzt werden Experten gebraucht. Von Beate Dönnewald

Gemeindereferentin Claudia Schmidt wechselte mitten in der Corona-Krise von Eving nach Brackel. Nun ist sie dort auch ganz offiziell empfangen worden.

Sich einfach mal den Frust von der Seele malen und die Menschen mit bunten Bildern erfreuen. In Aplerbeck startet am Pfingstsonntag eine für Dortmund wohl einmalige Malaktion. Von Jörg Bauerfeld

Einen Gottesdienst zwischen den Mauern von Haus Dellwig soll es in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht geben. Doch die beteiligten Gemeinden haben sich eine Alternative überlegt. Von Carolin West

Als Schulleiter, Musiker und Pfarrgemeinderat hat ein Mann aus Eving den Ortsteil Kirchlinde und seine Bewohner geformt, berührt und geprägt. Am 15. Mai wird Heinz Geltenpoth 90 Jahre alt. Von Holger Bergmann

In der Evangelischen Dionysius-Kirche findet der erste Gottesdienst nach der Corona-Pause statt. Um das gemeinsame Singen zu ersetzen, haben sich die Mitglieder etwas einfallen lassen.

Am Sonntag (17.5.) findet ein besonderer Gottesdienst in der Evangelischen Gemeinde Brechten statt. Eine Anmeldung ist Pflicht. Wer nicht kommen kann, kann die Predigt auf einem anderen Weg hören. Von Tobias Larisch

Die Gemeinden öffnen in der Corona-Krise nach und nach wieder ihre Kirchen. Das gilt auch für das Schalom-Zentrum in Scharnhorst. Dabei gelten jedoch besondere Regeln. Von Andreas Schröter

Eine Moscheegemeinde in Dortmund zeigt, wie sie in Zeiten des Coronavirus betet: Das Bild wirkt sonderbar. Doch die Corona-Regeln, die hier gelten, sind streng. Von Tobias Weckenbrock

Für die Pfarrerin und die Teilnehmer war der erste evangelische Gottesdienst in Brackel seit Wochen etwas Besonderes. Dabei musste auf einen wichtigen Bestandteil verzichtet werden.

Am Wochenende haben Muslime in Huckarde Grund zur Freude: Die Osman Gazi Moschee in Dortmund öffnet am Samstag (9.5.) erstmals wieder zum Gebet. Doch es ist alles anders als sonst. Von Tobias Weckenbrock

Nicht Kino, sondern Kirche: Zum Tag der Arbeit laden katholische und evangelische Kirche in Dortmund zu einem außergewöhnlichen Auto-Gottesdienst auf dem Phoenix-West-Gelände ein.

Die wertvolle Wilhelm-Sauer-Orgel aus Dorstfeld ist 2017 nach Gronau umgezogen. Doch die Dortmunder haben jetzt eine Chance, ihr weiterhin zu lauschen. Von Carolin West

Es war März, als die Evangelische Kirchengemeinde Wellinghofen ihren Hilfeaufruf startete. Da war klar, dass Corona vieles unmöglich macht. Die Gemeinde suchte Auswege – und wurde fündig. Von Britta Linnhoff

Mit dem Palmsonntag hat in den christlichen Kirchen die Karwoche begonnen. Die alt-katholische Gemeinde in Kley öffnet die Kirche zum Gebet und zeigt Gottesdienste im Internet. Von Uwe von Schirp

Das Coronavirus verhindert öffentliche Gottesdienste zu Ostern. In Eving und Brechten hat man eine Alternative gefunden: Osterbäume als Gemeinschaftsprojekt. Ohne zu viel Nähe. Von Hendrik Bücker

Die Pfarrer der Christusgemeinde Lütgendortmund sind weiterhin für die Gemeindemitglieder da. An den Ostertagen gibt es zusätzliche Angebote – nicht nur für Kinder. Ein Flashmob ist geplant. Von Carolin West

Viele Dortmunder haben mit ihr gebangt und für ihre medizinische Behandlung gespendet: Am Samstag (28. 3.) hat die kleine Lejla aus Bosnien ihren zweiten Kampf gegen den Krebs verloren. Von Beate Dönnewald

Die evangelische Kirche Wellinghofen will in der Corona-Krise helfen und vor allem Senioren unterstützen. Die Gemeinde sucht aber vor allem auch nach Helfern. Von Michael Nickel

Gottesdienste sind in Zeiten, in denen von Versammlungen abgertaten wird, nicht mehr möglich. Die Kirchengemeinden im Dortmund Westen haben ihre Seelsorge umgestellt.

Not macht erfinderisch, Corona auch: Der Pastoralverbund Dortmunder Westen arbeitet zur Zeit an einem Online-Gottesdienst. Ganz neu ist ein Familien-Blog gegen mögliche Langeweile. Von Beate Dönnewald

Mit oder ohne Talent: Jeder, der gerne singt, ist zum After-Work-Singen in Dortmund willkommen. Zur Premiere am 13. März treffen sich die Hobby-Sänger an einem ungewöhnlichen Ort. Von Beate Dönnewald

Schon zum zweiten Mal kämpft die zehnjährige Lejla gegen den Krebs. Als Baby verlor sie bereits ein Auge. Die zweite Operation liegt hinter ihr, doch gute Nachrichten lassen auf sich warten. Von Beate Dönnewald

Der Waldgarten in Dortmund nimmt seit vergangenem Jahr Gestalt an. Jetzt sind die Bürger gefragt. Sie können sich bei einer Info-Veranstaltung am 1. März (Sonntag) einbringen. Von Carolin West

Der Abschied vom fast 130 Jahre alten Pfarrhaus war für viele Gemeindemitglieder schmerzvoll. Mittlerweile ist das Backsteingebäude abgerissen. Nun ensteht hier ein Ort der Begegnung. Von Beate Dönnewald

Wer auf Waffeln mit heißen Kirschen oder auf Kuchen steht, kann beides künftig im Haus Beckhoff genießen. Und die evangelische Kirche macht ein weiteres gastronomisches Angebot. Von Andreas Schröter

Eine Dragqueen ist ein eher ungewöhnlicher Gast in einer Kirche. Anfang März kommt die Berliner Queer-Aktivistin Gaby Tupper in die Reinoldikirche. Dort spircht sie über ein sensibles Thema. Von Oliver Volmerich

In Hörde musste am Dienstagnachmittag (11.2.) eine Straße gesperrt werden. Dachziegel waren von einer Kirche geflattert. Von Michael Nickel

Schade finden es viele Kirchderner, dass die große Buche vor dem evangelischen Gemeindehaus am Grüggelsort gefällt wird. Sturm „Sabine“ ist nicht der Grund. Von Andreas Schröter